Marc Galal, einer der besten Verkaufstrainer in Europa

Verkauf: Welcher Verkäufertyp bist du? – Teil 1

Marc Galal

Jeder erfolgreiche Verkäufer ist anders. Jeder hat andere Stärken und andere Schwächen. Doch viele Verkäufer, vielleicht ja auch du, wissen nicht einmal, zu welcher Kategorie Verkäufer sie gehören. Ich zeige dir, wie du dich selbst findest!

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/images/31.10.jpg

Verkauf: Jeder Verkäufer ist anders

Der eine Verkäufer hat mehr Abschlüsse, andere Verkäufer telefonieren bis spät in den Abend hinein, während wiederum einige Vertriebler es sogar schaffen, mitten auf dem Weihnachtsmarkt einen Deal perfekt zu machen. 
Immer wieder werde ich gefragt, ob es DEN Leitfaden zum Verkaufen gibt. Und meine Antwort ist immer dieselbe: Ja, es gibt DEN Leitfaden zum Verkaufen. Aber Dieser Leitfaden gilt nur für DICH. 
Das heißt nichts anderes: Du musst deine eigene Taktik, deinen eigenen Leitfaden finden und auf deine Stärken setzen und nicht unbedingt versuchen auf allen Gebieten zu glänzen, denn das ist unmöglich. 
Damit du allerdings eine Orientierung hast, zeige ich dir 5 verschiedene Verkäufertypen. All diese Typen können erfolgreiche Verkäufer sein, wenn sie ihre Stärken ausspielen. Natürlich sind das nur die allgemeinen Einordnungen, die dir aber helfen können, dich selbst besser zu verstehen und viel mehr auf deine Stärken, als auf deine Schwächen zu setzen. Es geht hierbei nur um eine Orientierungshilfe, damit du dich selbst besser verstehst und es so schaffen kannst, deine eigene Stärken und deine eigene Kompetenz zu stärken.


Verkauf: Die unterschiedlichen Verkäufertypen

1. Der Arbeiter

Verkäufer vom Typ „Arbeiter“ sind richtig fleißig und kennen das Wort Feierabend  quasi gar nicht. Vielleicht kennst du diesen Menschentyp oder gehörst selbst dazu. 
Er gibt immer 110% während des Verkaufsgesprächs und durch die hohe Eigenmotivation gelingt es ihnen, schließlich richtig viele Abschlüsse zu generieren. Hier heißt das Motto: Harter Einsatz zahlt sich am Ende aus. 
Für viele Menschen sind deine Arbeiter die letzte Instanz, wenn es um den Verkauf geht, denn der Arbeiter arbeitet nicht nur für sich selbst, sondern auch für den Kunden und gibt wirklich alles, damit der Kunde zufrieden ist. Arbeiter können sehr detailverliebt sein und sind manchmal übermotiviert, weil sie sich so reinhängen. 
Also, gehörst du dazu, dann überlege dir, ob du es vielleicht nicht übertreibst. Dennoch rate ich dir: Weitermachen, denn der Erfolg gibt dir am Ende recht!


2. Der Beziehungskünstler

Es gibt Menschen, die betreten einen Raum und noch bevor sie ein Getränk in der Hand halten, haben sie bereits Kontakte geknüpft. Verkäufer, die dem Typ „Beziehungskünstler“ angehören, glänzen durch ihre Kontaktfreudigkeit und investieren in ihr Netzwerk und extremen Kundenservice. Sie haben auch dann ein offenes Ohr für ihre Kunden, wenn nicht direkt ein Abschluss lockt, sondern sie sehen es einfach als Teil des Service an eine super Kundenbeziehung zu pflegen. Diese geborenen Netzwerker können Menschen einfach richtig gut einschätzen und sehen die Bedürfnisse fast schon auf dem ersten Blick. Wie sie das schaffen? Sie kennen ihr Produkt genau und sie kennen die Bedürfnisse der Kunden und können den Kunden sehr gut auf die jeweiligen Produktnutzen aufmerksam machen. Zudem sind sie menschlich sehr nahbar und emotional intelligent, wenn du die Beziehung zu deinen Kunden verbessern willst, dann klicke auf: Deine Kunde und du – eine großartige Beziehung!


3. Der Eigenbrötler

Der Eigenbrötler ist ein wahres Leistungstalent. Dabei hat er durch seine Erfahrung und durch seine Kompetenz sich selbst Regeln erarbeitet und duldet (meistens) keine anderen Regeln als die eigenen. Oftmals wirkt seine Strategie seltsam auf seine Kollegen, weil sie ihnen vollkommen fremd ist und teils wirklich exotisch. 
Wenn du solch einen Mitarbeiter oder Kollegen hast, dann mache dir keine großen Sorgen, denn dieser Verkäufer beeindruckt zwar vielleicht nicht mit seinem kommunikativen Verhalten innerhalb der Firma, aber seine Verkaufszahlen und Abschlüsse sind wirklich beeindruckend. 
Eigenbrötler sind oftmals kreativ veranlagt und gehen nicht nur ungewöhnliche Schritte, sondern sie gestalten das Verkaufsgespräch auch ganz gerne besonders. 


4. Der Problemlöser

Er achtet auf wirklich jedes Detail, was für manchen beinahe schon lästig ist, zahlt sich allerdings immer wieder für den Kunden aus. Zudem hat dieser Verkäufertyp immer den Anspruch, alles Erdenkliche für den Kunden herauszuholen, und achtet dabei gewissenhaft darauf, dass es auch funktioniert.
Gerade in der Nachbetreuung des Kunden investiert der Problemlöser noch eine Menge Zeit, die er eigentlich teils für die Abschlüsse investieren sollte. Dafür aber und das macht diesen Verkäufertyp so wertvoll, baut er vielleicht keinen so gigantischen Kundenstamm auf, aber den Stamm, den er hat, ist umso treuer. Der Problemlöser ist immer wieder der Trumpf im Vertrieb, denn gibt es einen schwierigen Kunden, dann ist der Typ Problemlöser der perfekte Verkäufer. Pragmatisch, klar und immer an dem Service interessiert, der sogar den misstrauischsten Kunden zufrieden stellt und aus Einwänden immer wieder Chancen gestalten


5. Der smarte Verkäufer

Er zählt zu den sehr erfolgreichen Verkäufern und ist eigentlich immer am Puls der Zeit. Er arbeitet sich in die Themen ein und scheut sich auch nicht einmal, etwas ungemütlichere Themen sowohl intern, als auch beim Kunden anzusprechen. Allein diese Fähigkeit ermöglicht es ihm, nicht nur glaubhaft, sondern auch kompetent beim Kunden zu landen (außerdem verfügt er über ein enormes Selbstbewusstsein beim Verkaufsgespräch). Wer immer fortschrittlich denkt, für den heißt Zeit = möglichst viele Abschlüsse. Im Gegensatz zu den Beziehungskünstler oder dem Problemlöser, geht er sehr pragmatisch an die Dinge heran und versucht diese Denkweise auch beim Kunden zu installieren. Warum ist dieser Verkäufertyp so überaus erfolgreich? Zum einen durch seine Glaubwürdigkeit, zum anderen natürlich auch deswegen, weil er auf jede Frage des Kunden die passende Antwort hat und den Markt sehr gut kennt. Und gerade deshalb kann er seine Kunden auch für die Produkte und innovativen Ideen begeistern.

 

Im nächsten Teil zeige ich dir, warum du über schlechte Verkäufer gar nicht erst nachdenken musst und gebe dir weitere Tipps, wie du deine Persönlichkeit als Eliteverkäufer weiter optimierst!


Ich wünsche dir viel Erfolg

Muster Präsentation

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.