Marc Galal, einer der besten Verkaufstrainer in Europa

Verkauf: Mache Geschenke!

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und steigern deinen Verkauf! Ich zeige dir die Macht der Geschenke!

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/images/22.12.jpg

Verkauf: Warum schenkst du Menschen etwas?


Wenn du dir kurz einmal überlegst, warum du Menschen etwas schenkst, so kommst du allgemein immer auf die folgenden Punkte:


1. Du drückst Zuneigung aus

Wir schenken eigentlich immer nur dann Menschen etwas, wenn diese Menschen eine besondere Rolle in unserem Leben einnehmen. Wir drücken dadurch unsere Zuneigung und auch den Respekt an die Person aus. Wenn ein Mann einer Frau ein Geschenk macht, dann tut er das in der Regel, um zu zeigen, dass er seine Frau bewundert, sie liebt und auch ehrt.


2.  Du bereitest jemandem eine Freude

Wusstest du, dass Menschen sich beinahe mehr darüber freuen, wenn sich jemand über ein Geschenk freut, als wenn sie selbst beschenkt werden? Es ist aber wirklich so. Wir mögen es, wenn wir es schaffen, dass jemand durch uns eine bessere Laune hat. Deswegen bereite deinen Liebsten oft kleine Geschenke und die Stimmung von euch allen wird sich deutlich steigern! Für den Kunden bedeutet das außerdem, dass er seine Sorge und Probleme für einen kurzen Moment vergisst (Falls er welche hat).


3. Du zeigst Dankbarkeit

Wenn dir jemand bei einer Sache geholfen hat, dann zeige dich mit einem Geschenk erkenntlich. Danke zu sagen, ist zwar schön, aber Dankbarkeit mit einem Geschenk zu zeigen, ist noch deutlich schöner und zeigt zugleich auch, dass du es ernst meinst. Also sei dankbar und zeige dich erkenntlich


Verkauf: Gratis ist das neue Verkaufen

Nehmen wir an, du steckst in einem Verkaufsgespräch und du stellst deinem Kunden in Aussicht, dass er, wenn er dieses entsprechende Produkt oder die Dienstleistung kauft, natürlich auch noch Sonderleistungen - gratis- dazu bekommt. 
Für deinen Kunden ist die Aussicht darauf, dass er etwas umsonst bekommt verführerisch. Er schlägt quasi 2 Fliegen mit einer Klappe. 
Dadurch wird er gierig und sein Kaufwille steigert sich automatisch.


Verkauf: 3 Gründe für Geschenke an deine Kunden

Ich zeige dir nun 3 Gründe, warum du Kunden nicht nur zu Weihnachten beschenken solltest, sondern immer mal wieder, um so erfolgreicher zu werden und den Status als Eliteverkäufer einzunehmen.


1. Steigere die Kundenbindung

Gerade Geschenke können dir dabei helfen, dass du Kontakt und somit weitere Verkaufsgespräche zu alten Kunden halten und führen kannst. Stelle dir nur einmal vor, dass du einen Kunden hast mit dem du jetzt ein halbes Jahr keinen Kontakt mehr hattest. Einfach so anzurufen und nachzufragen ist natürlich eine Variante. Eine andere ist es, dass du deinem Kunden ein kleines Geschenk, also eine kleine Aufmerksamkeit zu Teil werden lässt. 
Dadurch fühlt sich der Kunde gut behandelt, denn er wird von dir nicht vergessen. Diese Schmeichelei führt letztlich dazu, dass dein Kunde für ein neues Verkaufsgespräch deutlich offener ist, als wenn du ihn einfach so anrufen würdest, dennoch solltest du dein Telefon nutzen!


2. Crosselling Ansatz

Durch Geschenke kannst du noch weitere Produkte verkaufen. Wie das geht? Ganz einfach: 
Du zeigst deinem Kunden das Geschenk und dieses Geschenk kann er mit weiteren Produkten oder Dienstleistungen kombinieren. 
Ein Beispiel dazu:
Der Kindle von Amazon ist fast schon geschenkt. Kein anderer E-Book-Reader ist derartig günstig und wird so häufig gekauft. Warum macht Amazon das? 
Amazon vertreibt daneben E-Books, die aber nur auf dem Kindle gelesen werden können. Also macht Amazon den Kunden quasi ein Geschenk, weil man solch einen Reader kostengünstig erwerben kann. Der weitere Ansatz ist, dass sie dadurch Kunden an sich binden und weitere Verkäufe tätigen können. 
Es ist ein ganz einfaches Prinzip, dafür ist es umso genialer. Setze diese Geschenk-Variation für deine Produkte oder Dienstleistungen ein und du wirst immer wieder verkaufen können.


3. Baue Vertrauen auf

Wenn wir jemanden etwas schenken, dann vertraut uns diese Person automatisch etwas mehr. Immerhin tun wir ihr etwas Gutes, warum sollten wir also etwas Schlechtes für diese Person wollen? Wir wollen ihr eine Freude machen. 
Genauso ist es bei dir und deinem Kunden. Durch Geschenke baust du eine einzigartige und gute Beziehung auf, die sogar über Jahre halten kann (siehe Punkt 1). Aber auch gerade dann, wenn es ein Neukunde ist, kannst du so über ein Geschenk das Vertrauensverhältnis aufbauen und auch verbessern. Außerdem vermeidest du so Misstöne!


Verkauf: Wie günstig darf ein Geschenk sein

Noch kurz ein Hinweis:
Die Geschenke müssen nicht sonderlich teuer sein, sondern es kommt bei dem Verschenken immer auf den symbolischen Wert an. Es geht wirklich viel mehr darum, dass du deinem Kunden eine Freude bereitest und dir Gedanken um sein Wohlbefinden machst. 
Also überlege erst, was deine Kunden freuen würde, anstatt dir über den Preis Gedanken zu machen. Der Preis ist immer sekundär, wenn du von deinen kleinen Geschenken überzeugt bist!

Zustandsmanagement Präsentation

Kommentare (1)

  • Ilona Mild
    vor 3 Wochen
    Danke für diesen Beitrag. Dieses Thema kenne ich sehr gut, allerdings habe ich mittlerweile gelernt, wie ich damit umgehen kann. Ich handhabe es so (wenn keiner deiner 3 Tipps funktioniert), dass ich dem Kunde sage, ich bin der Meinung, dass dieses Produkt wirklich nichts für ihn ist. In 2 von 3 Fällen, kauft der Kunde - gleich oder etwas später :-) ….und um den dritten Kunde ist es nicht schade, da dieser auch später (erfahrungsgemäß) immer Schwierigkeiten macht

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.