So spielen Sie Ihr Instrument perfekt

Es gibt Menschen, denen hören wir einfach gerne zu: Sie glänzen mit Fachwissen genauso wie mit erzählerischem Talent. Alles, was sie sagen, klingt interessant und ist sehr unterhaltsam. Was ist ihr Kunstgriff? Sie spielen mit ihrer Sprache und Stimme wie ein Musiker auf seinem Instrument, setzen Spannungspausen und transportieren viel Gefühl. Damit erreichen diese „Sprachkünstler“ vor allem eines beim Gegenüber: Vertrauen.

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/Musiker-%C2%A9-adam121-Fotolia_85999759_XS.jpg

©adam121/Fotolia

Erstellt von Marc Galal
 |  2018-09-30T20:18:43+0200 Marc Galal GmbHMarc Galal

Das können Sie auch – ich gebe Ihnen hier drei wichtige Tipps, wie Sie eine vertrauensvolle und großartige  Beziehung zu Ihrem Kunden festigen und ausbauen.

  1. Gezielte Betonungen und Gefühle
    Um bei Ihrem Gegenüber die gewünschten Gefühle zu erreichen, müssen Sie diese zuerst einmal in sich selbst erzeugen. Denn wenn Sie es nicht fühlen, wie soll Ihr Kunde es dann tun? Wichtig ist zudem, dass Sie keine Widersprüche hervorrufen. Wenn Sie sagen: „Mit dieser Alarmanlage werden Sie sich wirklich sicher fühlen.“ und am Satzende eine aufsteigende Melodie produzieren, klingt es wie eine Frage. Ihr Gegenüber versteht dann: „Sie können sich sicher fühlen – oder nicht?“ Achten Sie also bei Ihren Gesprächen immer auf die richtige Melodie und verkaufen Sie emotional.
  2. Ich bin wie du, darum kannst du mir vertrauen
    Wir alle mögen Menschen am liebsten, die so sind wie wir – die ähnlich denken und den gleichen Humor haben. Zudem fühlen wir uns mit Menschen wohl, deren Gestik und Sprech- bzw. Atemtempo unserem ähnelt. Nutzen Sie dieses Wissen für sich und spiegeln Sie Ihren Gesprächspartner: Passen Sie Ihre Atmung der seinen an, ahmen Sie seine Gestik, Körperhaltung sowie sein Sprechtempo nach. Stellen Sie sich dabei ganz auf Ihren Kunden ein. Durch dieses Spiegeln entsteht ein enormes Vertrauensverhältnis und Ihr Kunde wird sich sehr wohl fühlen – denn Sie sind wie er!
  3. Eigenlob stinkt … fremdes Lob duftet nach Rosen
    Wenn Sie Ihr Produkt anpreisen, reagieren viele Kunden meist misstrauisch. Sie gehen davon aus, dass Sie als Verkäufer in erster Linie eigene Interessen verfolgen. Dieses Dilemma lösen Sie, indem Sie Dritte in Ihr Boot holen: glaubwürdige Personen, Experten oder Institutionen, die Ihr Produkt für gut befunden und ein positives Urteil darüber gefällt haben. So müssen Sie es nicht selber loben und räumen auch noch letzte Zweifel aus dem Weg. Am besten ist, wenn Sie das Ganze schriftlich vorzeigen: mit einem Gütesiegel, einem positiven Zeitungsbericht oder eindeutigen Kundenreferenzen.

„So überzeugen Sie jeden“ – in meinem Buch erkläre ich Ihnen, wie Sie vom „Verkaufen müssen“ zum „Kaufen lassen“ kommen. So arbeiten Sie künftig entspannter und erfolgreicher nach dem Motto „Sog statt Druck“. Sie werden sehen, das gelingt Ihnen jeden Tag besser. Ihr Marc M. Galal

Verkaufslinguistik Überzeugungstechnik

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.