Mit Geschichten überzeugen – Story Selling Teil II

Mit Metaphern punkten

 

„Forget about Power-Piont and statistics. To move people at the deepest level, you need stories.“ (McKee, Harvard Business Review, 6/2003 in Dieter Herbst: Story Telling. 2. Aufl. 2011)

 

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, etwas auszudrücken, doch mit Metaphern überzeugt man das Unterbewusstsein durch die Kraft der Bilder. Sie bleiben nicht nur besser bei unserem Gesprächspartner haften, sondern sorgen dafür, dass man komplexe Sachverhalten leichter und einfach erklären kann. Hier geht es übrigens zum ersten Teil: Mit Geschichten überzeugen – Story Selling Teil 1


Sie haben Recht. = Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen.
Vergleichen Sie gerecht. = Vergleichen Sie nicht Äpfel mit Birnen.

Vergleiche in aus der Tierwelt:

Ich kann so scharf sehen wie ein Adler.
Ich habe Hunger wie ein Bär.
Herr Müller ist so flink wie ein Fuchs.
Frau Meier ist so unschuldig wie ein Baby.
Du bist so frei wie ein Vogel.

Menschen verfügen über ein emotionales Filterprogramm, mit dem wir aus dem Strom der Erlebnisse fischen. Diese Emotionen lassen sich über Geschichten und Metaphern leichter abspeichern und nie wieder vergessen. Nutzen Sie zudem immer wieder Analogien!

Trauen Sie sich, Sie werden von der Wirkung der Bilder begeistert sein und neue Erfolge einfahren!

Story Selling/Telling

Kommentare (1)

  • Ilona Mild
    am 07.03.2019
    Danke für diesen Beitrag. Dieses Thema kenne ich sehr gut, allerdings habe ich mittlerweile gelernt, wie ich damit umgehen kann. Ich handhabe es so (wenn keiner deiner 3 Tipps funktioniert), dass ich dem Kunde sage, ich bin der Meinung, dass dieses Produkt wirklich nichts für ihn ist. In 2 von 3 Fällen, kauft der Kunde - gleich oder etwas später :-) ….und um den dritten Kunde ist es nicht schade, da dieser auch später (erfahrungsgemäß) immer Schwierigkeiten macht

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.