2015 April 24

Gedankliche Hürden überspringen

Im letzten Beitrag ging es um bestimmte Filterprogramme, die jedes Verkaufsgespräch in eine Sackgasse führen können. Heute steigen wir noch etwas tiefer in die Thematik ein.

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/H%C3%BCrdenl%C3%A4ufer-%C2%A9-Stefan-Schurr-Fotolia_30300752_XS.jpg

©Stefan Schurr/Fotolia

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/SpezifischeSprachmodelle-1024x783.jpg
2015 April 24
2018-09-30T20:09:08+0200 Marc Galal GmbHMarc Galal

Jeder von uns verfügt über spezifische Sprachmodelle. Sobald eines davon auftaucht gilt es, dieses zu hinterfragen und eine Ausnahme in der Regel zu suchen. Denn solange die Regel im Kopf Ihres Kunden vorhanden ist, geht er gedanklich nur bis genau zu diesem Punkt. In seinem Kopf herrscht eine Blockade.

Ihre Aufgabe ist es zu sagen: „Was würde passieren, wenn Sie diesen Schritt gehen?“ Dadurch bringen Sie Ihr Gegenüber dazu, über die gedankliche Hürde zu springen. Und dann haben Sie die Möglichkeit, effektiv mit Ihrem Kunden zu arbeiten. Denn nun hat er sich geöffnet und denkt bzw. sagt: „Ja, eigentlich …“

In der nachfolgenden Tabelle sind die spezifischen Sprachmodelle zusammengefasst, erklärt und mit Beispielen sowie hilfreichen Tipps versehen:

 

Lernen Sie diese Sprachmodelle und Ihrem Erfolg steht nichts mehr im Weg.

0

Hauptkategorien

Artikel Suche

No content set.