Marc Galal, einer der besten Verkaufstrainer in Europa

Erfolg: Fragen führen zu deinem Erfolg!

Ein Sprichwort von Konfuzius lautet: „Wer fragt ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“
In diesem Zitat steckt viel mehr Wahrheit drin, als du zunächst denkst. 
Nur Menschen, die ihre Neugier bewahren, Fragen stellen und die richtigen Glaubenssätze haben, werden am Ende erfolgreich sein. Zwar mag es für kurze Zeit ungemütlich werden, sobald du aus der Masse heraustrittst und fragst, doch für deine Zukunft bedeutet das Erfolg pur.

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/images/Fragen_Erkenntnisred.jpg

Wieso Fragen elementar wichtig sind.

Du selbst hast dir diese Frage bestimmt gestellt: „Wie werde ich erfolgreich und was muss ich tun, damit ich Erfolg habe?“
Und schon hast du eine Frage gestellt, die dich automatisch auf den Erfolgskurs gebracht hat.
Nur wer fragt, der gewinnt. Denke nur einmal an die Wissenschaft. Wissenschaften beschäftigen sich letztlich mit Fragen und suchen nach Antworten.
Jeden Tag stellen wir uns unzählbar viele Fragen und sei es nur, was wir überhaupt abends essen. 
Dein komplettes Leben ändert sich durch Fragen. Denke nur einmal an die Hochzeit. „Willst du meine Frau/ mein Mann werden?“, ist eine so große Fragestellung, dass die Antwort dein Leben innerhalb von wenigen Sekunden ändert. 
Fragen sind immer wieder Lebenseinschnitte. Nur solltest du zwischen richtigen und wichtigen Fragen unterscheiden und denen, die dich nicht weiterbringen, weil du die falsche Frage gestellt hast. Und ja, es gibt unwichtige oder auch falsche Fragen, die sich nicht auf deinen Erfolg auswirken, sondern lediglich Zeitverschwendung sind. Wenn du richtig viel Zeit sparen willst, dann informiere dich hier über die SMART Methode.


Wichtige und unwichtige Fragen

Wie unterscheidet man nun die wichtigen von den unwichtigen Fragen? Oder anders formuliert: Was bringt dich auf die Erfolgspur? 
Wenn du dir die Frage stellst, was du heute Abend isst, dann ist diese nur für kurze Dauer wichtig und kann leicht geklärt werden. Du erhältst eine eindeutige Antwort, die letztlich dafür sorgt, dass dein Hunger gestillt wird.
Andererseits ist die Frage nach dem Erfolg wesentlich komplexer zu beantworten und es erfordert mehrere Schritte, damit du wichtige Fragen klären kannst.
Bevor ich dir diese Schritte zeige, möchte ich nur noch eine Definition vorstellen, die dir bei deinen persönlichen Erfolgsfragen hilft:

Ich unterscheide zwischen oberflächlichen Fragen, die der Alltag uns diktiert und den grundlegenden Fragen, die elementarer Bestandteil unseres Lebens sind. 
Letzteres ist wichtig und entscheidet zwischen Erfolg und Erfolglosigkeit. Mit den oberflächlichen Fragen beschäftigen wir uns tagtäglich. Die grundlegenden Fragen, die existentiell wichtigen Fragen, stellen wir uns seltener, weil die Antwort so gewaltig ist. 


5 Tipps, für erfolgreiche Fragen

1)    Finde dein persönliches Ziel

Bevor du dir überhaupt eine Frage stellst, sollten Sie ein Ziel ins Auge fassen. Okay, du hast mich erwischt! Sogar das Ziel ist eine Frage, denn immerhin fragst du nach deinem Ziel! Vielleicht willst du mit dem Rauchen aufhören, eine Diät erfolgreich durchhalten, vermögend werden und gar ein eigenes Unternehmen aufbauen. 
Machen dir klar, was genau du willst, sei effizient! Stecke dir hohe Ziele, die für sie schier unmöglich erscheinen, für die du sogar Umwege in Kauf nehmen würdest. Je besser du deine Ziele formulierst, desto niedriger werden die Herausforderungen, die du zu bewältigen hast. 
Entscheide dich wie dein zukünftiges Leben aussehen soll und welches Ziel dabei für dich die Hauptrolle spielt. 


2)    Setze dir einen Fokus

Gezielte Fragen sind das mächtigste Werkzeug, das es gibt. Nicht nur im Verkauf sind diese Fragen wertvoll, sondern auch in deinem Leben. Formuliere, nachdem du erfolgreich ein Ziel auserkoren hast, eine gezielte Frage. „Was muss ich tun, damit ich erfolgreich abnehme?“ Du wirst feststellen, dass sich daran weitere Fragen anschließen. 
Eine große und universelle Frage steht niemals alleine da, sondern ist umgeben von vielen einzelnen Fragen, die du alle beantworten musst. Aus dieser Vielzahl von Antworten wirst du am Ende nicht nur die große Antwort bekommen, sondern vielmehr eine lebensentscheidende Erkenntnis gewinnen. 
Je mehr Fragen du dabei beantworten musst, je mehr du dich mit deinen Zielen und Wünschen und deinen Blockaden und deinem persönlichen Erfolg auseinander setzen musst, desto besser!


 3)     Fragen, die schmerzen 

Mache es dir nicht zu einfach. Fragen, die zu einfach gestellt sind, werden dir auf lange Sicht nicht helfen. Manche Fragen schmerzen und sind deswegen so wichtig. „Warum habe ich beruflich keinen Erfolg?“, ist mit Sicherheit keine schöne Frage, aber sie wird dir helfen und dich mit deinen Blockaden, Ängsten, tiefgreifenden Sorgen und Wünschen konfrontieren. Denn du musst auf einmal selbst reflektieren und nach Lösungsansätzen suchen, die dich in eine Zone bringen, die weit weg von deiner gewohnten Komfortzone ist.
Wenn du merkst, dass Fragen unangenehm werden, dann bist du auf dem richtigen Weg!


   4)    Fragen als Routine

Viele Dinge am Tag nehmen wir gerne so hin. Morgens übermüdet aufstehen, abends nach Hause kommen und lustlos in den Sessel fallen. Aber warum ist das so? 
Sobald du deinen Alltag wortwörtlich in Frage stellst, wirst du auf die skurrilsten Dinge stoßen. „Warum ist der Toilettendeckel immer oben? Warum benutze ich seit 2 Jahren dieselbe Zahnbürste? Oder: „Wieso dusche ich nicht morgens und bin dadurch wacher?“ Vielleicht aber auch: „Wieso habe ich in den letzten 3 Monaten 5 Kilogramm zugenommen und was kann ich jetzt dagegen tun?“
Frage dich bewusst bei allem was du tust, ob es wirklich wichtig, sinnvoll und nicht besser umsetzbar wäre. Mit der Zeit wirst du so zu einer wahren Effektivitätsmaschine, die sich mit großen Schritten einem vollkommen erfolgreichen Leben nähert und Erfolgsgewohnheiten verinnerlicht. Nach den kleinen und alltäglichen Fragen, die auf den ersten Blick vollkommen unwichtig wirken, folgen nämlich grundlegende Erkenntnisse über die eigene Lebensweise. Wir unterliegen alle Automatismen, Gewohnheiten und wir sind durch die verschiedensten Muster geankert, dass sie uns gar nicht mehr auffallen, außer dann, wenn wir sie in Frage stellen. 


    5)    Fragen notieren

Es heißt nicht umsonst: „Aus den Augen aus dem Sinn.“ Du kannst dir oft Fragen stellen und diese versuchen zu beantworten, aber sobald ein anderes Problem kommt, wirst du die eigentliche Frage vergessen haben und niemals eine Antwort finden. 
Notiere dir deshalb die Fragen, am besten in einem eigens dafür vorgesehenen Notizbuch, das du immer griffbereit hast. 
Damit kannst du deine Fragen und Erfolgsschritte überprüfen und sie neu formulieren, wenn du bemerken solltest, dass du zu keinem Ergebnis kommst. 
So füllst du die Seiten deines persönlichen Erfolgshandbuchs und dokumentierst deinen persönlichen Erfolg Schritt für Schritt. 


Nutze die Technik der Fragen für dich selbst und reflektiere sie. Damit kommst du schnell ans Ziel, denn wer fragt, der gewinnt. Jedenfalls mindestens eine Antwort, die er nutzen kann und mit der du erfolgreich sein wirst! 

Selbstverwirklichung Ziele

Kommentare (1)

  • Ilona Mild
    vor 3 Wochen
    Danke für diesen Beitrag. Dieses Thema kenne ich sehr gut, allerdings habe ich mittlerweile gelernt, wie ich damit umgehen kann. Ich handhabe es so (wenn keiner deiner 3 Tipps funktioniert), dass ich dem Kunde sage, ich bin der Meinung, dass dieses Produkt wirklich nichts für ihn ist. In 2 von 3 Fällen, kauft der Kunde - gleich oder etwas später :-) ….und um den dritten Kunde ist es nicht schade, da dieser auch später (erfahrungsgemäß) immer Schwierigkeiten macht

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.