2020 April 28
https://www.marcgalal.com/fileadmin/user_upload/Neukunden.jpg

7 Schritte, um Neukunden zu gewinnen

Als Unternehmer und Life- & Business- Mentor weiß ich genau, dass mein Kundenstamm das Herzblut meines Unternehmens ist. Ein stetiger Strom neuer Kunden ermöglicht es mir, mein Geschäft und meine Unternehmensvision auszubauen. Wie Du es auch erreichen kannst, zeige ich Dir im heutigen Blogbeitrag.


2020 April 28
2020-04-29T15:52:31+0200 Marc Galal GmbHMarc Galal

Das Erstellen einer ordentlichen Kundenliste kann eine überwältigende Aufgabe sein. Probiere diese 7 Schritte aus, um mehr Kunden für Dein Unternehmen zu gewinnen. 


Schritt #1 Identifiziere Deine idealen Kunden

Es ist einfacher, einen Kunden zu suchen, wenn Du die Art der Kunden kennst, die Du suchst bzw. anziehen möchtest. Mache Dir wirklich ein kristallklares Bild davon, wen Du mit Deinen Produkten genau ansprechen willst: Welches Auto fährt dieser Mensch? Welche Musik hört er? Was ist seine oder ihre Lieblingskleidung und -marke? Überlege Dir, was diese Menschen brauchen. Sobald Du das definieren kannst, empfehle ich Dir zu überlegen, wie Du das Leben Deiner Zielgruppe erleichterst. Grenze den Fokus Deines idealen Kunden ein und vermeide es, breite Zielgruppenaussagen zu machen, wie z.B. „jede Frau“, „jeder Mann“ oder alle „____“. Nur wenige Produkte sprechen eine große Gruppe von Menschen an und das hindert Dich daran, tragfähige, einzigartige und zielgerichtete Strategien zur Kundengewinnung zu entwickeln.


Schritt #2 Finde heraus, wo Du Deine Zielgruppe antriffst

Ermittle mit Blick auf Deine Zielgruppe die Orte, an denen sie voraussichtlich zu finden sind (Medien, Online, Offline, E-Mail usw.) und erstelle dann darauf abgestimmte Nachrichten für sie. Wo Du Kunden suchst, hängt selbstverständlich von der Art Deines Geschäfts ab. Einige gute Online-Standorte umfassen Foren und Social-Media-Seiten, einschließlich Deiner eigenen und der von ähnlichen Unternehmen. Offline kannst Du zahlreiche potenzielle Kunden auf Konferenzen und Kongressen in Deiner Branche treffen.


Schritt #3 Kenne Dein Geschäft von innen und außen

Um interessierte Kunden anzulocken, ist es entscheidend, Deine Branche genau zu kennen und über fundierte Kenntnisse Deines Produkts oder Deiner Dienstleistung zu verfügen. Wenn Du Deine Produkte regelrecht auswendig kennst, verkaufst Du sie auch besser. Warum? Weil Du authentisch darüber reden kannst und die Leidenschaft durchdringt. Die Leute, die an Deinen Angeboten interessiert sind, können sehen, wie kompetent Du bist, und werden sich um weitere Informationen zu erhalten bei Dir melden.


Schritt #4 Positioniere Dich als Antwort

Gib Deinen potenziellen Kunden, mit denen Du in Kontakt kommst, einen guten Grund, Deine Dienste zu testen. Dies ist Dein erster Schritt, um sie zu treuen Kunden umzuwandeln. Biete einen Mehrwert und vergewissere Dich, dass Du ein umfassendes Verständnis für ihre Anliegen hast und es lösen kannst. Aus all dem wirst Du eine treue Klientel gewinnen und solange Du über einen strukturierten Verkaufstrichter verfügst, kannst Du Deine Kunden und Fans in zahlende Kunden verwandeln.

Schritt #5 Versuche es mit „Direct Response Marketing“

Die beste Möglichkeit, Kunden zu erreichen, besteht darin, sie mithilfe von Marketingaktivitäten zu ermutigen, eine bestimmte Aktion auszuführen (z. B. Deine E-Mail-Liste zu aktivieren oder weitere Informationen anzufordern). Erstelle Nachrichten für Deinen Zielmarkt bzw. Deine Zielgruppe. Lerne, wie Du Anzeigen erstellst, die Deine idealen Kunden ansprechen, indem Du ihnen kostenlos etwas Nützliches gibst.  Mache sie neugierig auf „mehr“.  Lerne alles, was Du über Direct-Response-Marketing-Praktiken wissen kannst, denn sie zeigen Dir, wie Du Dich auf wichtige Ergebnisse konzentrierst. Erstelle überzeugende Botschaften, die Deinem idealen Publikum erklären, warum es eine vertane Chance ist, nicht mit Dir zusammenzuarbeiten. Zeige ihnen, dass Du ihre Anliegen verstehst und dass sich diese schneller und zu einem fairen Preis in Luft auflösen, wenn Du Dich darum kümmerst.


Schritt #6 Baue eine starke Kundenbeziehung auf

Die Zusammenarbeit mit Unternehmen, die ergänzende Dienstleistungen anbieten, eröffnet die Möglichkeit, Synergien zu nutzen, die beim Aufbau eines Unternehmens sehr effektiv sein können. Wenn Du beispielsweise eine Agentur hast, die sich auf SEO (Suchmaschinenoptimierung) spezialisiert hat, solltest Du Dich mit einem Kunden zusammenschließen, der Webseiten erstellt. Letztendlich hilft Dir die Pflege der Beziehungen zu anderen Geschäftsinhabern oder Kunden, einen Kundenstamm aufzubauen. Konzentriere Dich darauf, menschliche Beziehungen aufzubauen. Je stärker Deine Kundenbeziehungen sind, desto wahrscheinlicher werden Deine Kunden ihren Freunden von Dir erzählen. Und das Tolle daran: Zufriedene Kunden kommen wieder!


Schritt #7 Follow-up mit Kunden

Denke nach Deinen Bemühungen das Geschäft in Gang zu bringen immer daran, den Kreis zu schließen. Was ich damit meine? Nun, Du solltest daran denken, Folgeaufgaben für Dich festzulegen. Das bedeutet: Feedback Deiner Kunden einzuholen oder Nachverfolgung der zugesandten Bestellungen durchzuführen. So viele Leads und großartige Gespräche werden verschwendet, weil Du vergisst, nachzufassen. Wenn Du diesen einfachen Schritt ausführst, wird Dein zufriedener Kundenstamm mit Sicherheit wachsen.


Wenn Dir dieser Blogbeitrag gefallen hat, dann lasse mir gerne einen Daumen nach oben da. 
 

VerkaufStory Selling/TellingMusterPhasen im VerkaufsgesprächZeitmanagementZustandsmanagementÜberzeugungstechnikGlaubenssätze im Verkauf