3 Tipps, mit denen Sie direkt durchstarten

Dauerhafter Erfolg hat viele Ursachen. Die richtige Einstellung, die Bereitschaft, auch Dinge zu tun, die keinen Spaß machen oder unbequem sind, Gas geben. Doch es gibt auch noch andere Parameter, die zum Erfolg maßgeblich beitragen. Sie wirken vielleicht auf den ersten Blick nicht so durchschlagend, doch das täuscht. Daher möchte ich Ihnen heute drei dieser „stillen“ Erfolgstipps vorstellen.

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/Fotolia_53492197_XS.jpg

© underdogstudios / Fotolia

Erstellt von Marc Galal
 |  2018-09-30T20:54:11+0200 Marc Galal GmbHMarc Galal

Geben

Wir Menschen sind Schwingungswesen. Was wir aussenden, das kommt auch zu uns zurück. Wenn wir also großzügig, empathisch und positiv agieren, dann wird die Welt uns auch in diesem Ton antworten. Doch nicht nur das: etwas herzugeben und damit etwas Gutes zu bewirken ist einfach ein gutes Gefühl. Die Welt ist danach ein bisschen besser und es hat etwas Reinigendes. Versuchen Sie es einmal. Wer gibt, der tankt gute Gefühle.


Die 21-Tage-Regel

Zugegeben, 21 Tage reichen in der Regel nicht dafür aus, eine neue Routine zu entwickeln. Wir brauchen ungefähr 100 Tage, damit ein neues Verhalten so konditioniert wird, dass es sich vollkommen normal anfühlt und man nicht mehr darüber nachdenken muss. Doch 100 Tage sind eine enorm lange Strecke und vielen Menschen macht die lange Distanz Angst. Daher starten sie nicht und verharren weiter in alten Gewohnheiten. Mit der 21-Tage-Regel ist der Start leichter, denn der Druck ist nicht so hoch. Sie möchten mehr Sport machen? Mehr meditieren, gesünder essen oder mehr verdienen? Dann starten Sie jetzt (Vielleicht interessieren Sie ja die 7 Erfolgsgewohnheiten gegen den Alltagsfrust). Meditieren Sie jeden Morgen, joggen Sie jeden Abend oder kontaktieren Sie jeden Tag einen Neukunden. Was Sie auch tun, tun Sie es jeden Tag. 21 Tage lang. Erlauben Sie sich keine Ausnahmen, denn sie sind der Feind der Kontinuität. Haben Sie doch einen Tag ausgelassen, dann beginnt die 21-Tage-Frist wieder von vorn. Wenn Sie es geschafft haben, dann sind Sie bereit für die 100 Tage und auf dem besten Weg zu einem neuen, förderlichen Verhalten.


Das Ziel im Visier

Niemand steigt auf einen Berg, wenn er den Gipfel nicht im Auge behält. Genauso ist es mit den Zielen. Verliert man sein Ziel aus dem Auge, dann wird der Weg immer beschwerlicher. Zu viele Ablenkungen lauern, zu viele Dinge, die man tun muss oder möchte und nicht wenige davon bringen einen vom Weg ab. Überprüfen Sie daher mindestens einmal in der Woche, ob Sie weiter Ihr Ziel fest im Blick haben und darauf zu steuern (Nutzen Sie die SMART Methode). Müssen Sie den Kurs korrigieren, brauchen Sie Hilfe oder läuft alles? Es ist ein gutes Gefühl, sich zu vergewissern, dass man auf einem guten Weg ist. Das ist wie ein Etappenziel und erlaubt einem einen kurzen Blick auf den Gipfel. Die große Belohnung des „Oben-Stehens und ins Tal-hinunter-sehens“ folgt dann später.

In der nächsten Woche geht es hier um Lob und darum, wie man durch Lob die Leistungen der Mitarbeiter entscheidend verbessern kann.

Ziele Erfolgsregeln

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.