2020 July 24
https://www.marcgalal.com/fileadmin/user_upload/Spiegel.jpg

10 positive Affirmationen, die Dein Leben verändern

Einfache, klare und positive formulierte Sätze, die Dir Kraft geben. Oder: Deine Ziele so ausgesprochen, dass du sie auf jeden Fall erreichst. So oder so ähnlich könnte die Definition von „Affirmation“ lauten. Wenn es um Affirmationen geht, ist es leicht, skeptisch zu sein. Sich selber im Spiegel anschauen und dabei ständig etwas wiederholen, um sich dann besser zu fühlen? Oder einfach die so-tun-als-ob- Technik anwenden? Für viele ist dies noch ein totales Rätsel. In meinem heutigen Blogbeitrag decke ich auf, wieso Affirmationen so wichtig für Deine Persönlichkeitsentwicklung sind.


2020 July 24
2020-08-01T11:28:23+0200 Marc Galal GmbHMarc Galal

Aus eigener Erfahrung und derer meiner Teilnehmer kann ich bestätigen, dass Affirmationen das Selbstwertgefühl und die positiven Emotionen eines Menschen steigern. Wenn wir unsere Träume und Ambitionen mündlich bekräftigen, erhalten wir sofort die tiefe Gewissheit, dass unsere „Wunschworte“ Wirklichkeit werden. Unglaublich, aber wahr.

Wie genau das funktioniert? Nun im NLP ist bekannt, dass Affirmationen unser Gehirn neu verdrahten bzw. neu programmieren. Ähnlich wie beim Sport erhöhen Affirmationen das Glückshormon Dopamin und das wiederrum treibt unser Gehirn dazu an, neue positive Gedanken zu bilden. In diesem Sinne ist es leicht zu verstehen, warum das Wort Affirmation vom lateinischen „affirmatio“ stammt und ursprünglich „Bejahung, Zustimmung, Bekräftigung“ bedeutet.

Du kannst entweder eine Bestätigung finden, die bereits existiert und sich auf Deine aktuelle Lebenssituation bezieht, oder ganz einfach eine eigene erstellen. Ich stelle Dir nun 10 meiner bevorzugten Affirmationen vor, aus denen Du selbstverständlich auswählen kannst.

Die 10 Affirmationen, die ich gerne nutze:

  1. Alles, was geschieht, geschieht zu meinem ultimativen Wohl.
  2. Ich wache heute mit Kraft in meinem Herzen und Klarheit in meinem Verstand auf.
  3. Ich ziehe Geld an wie ein Magnet.
  4. Meine Bemühungen werden vom Universum unterstützt; Meine Träume manifestieren sich vor meinen Augen in der Realität.
  5. Ich erkenne meinen eigenen Selbstwert an; mein Selbstvertrauen steigt.
  6. Obwohl diese Zeiten schwierig sind, sind sie nur eine kurze Lebensphase.
  7. Meine Gedanken sind voller Bestimmtheit und mein Leben ist reich an Wohlstand.
  8. Ich schaffe alles, was ich will.
  9. Ich bin in Frieden mit allem, was passiert ist, passiert und passieren wird.
  10. Ich vergebe denen, die mir in meiner Vergangenheit geschadet haben und löse mich friedlich von ihnen.

Passen diese nicht ganz zu dem, was Du täglich benötigst oder erreichen möchtest? Gute Neuigkeit: Du kannst hierbei so kreativ sein, wie Du möchtest und Dir selber welche erstellen. Ich zeige Dir wie:

Tipps zum Erstellen Deiner eigenen Affirmation:

  • Stelle sicher, dass Du Deine Affirmationen kurz hältst, damit Du Dich leichter daran erinnerst. Sogar Aussagen, die aus vier oder fünf Wörtern bestehen, können enorm mächtig sein.
  • Beginne Deine Affirmation vorzugsweise mit „Ich“ oder „Mein“. Zum Beispiel ist „Ich entscheide mich für positive Gedanken“ besser als „Positive Gedanken kommen mir in den Sinn“.
  • Beginne Deine Affirmationen nicht mit „Ich will“ oder „Ich brauche“. Affirmationen konzentrieren sich auf das, was Du bereits hast oder bist und nicht auf das, was Du willst und brauchst.
  • Achte darauf, dass Deine Affirmation immer eine positive Aussage enthält. Dies beinhaltet das Eliminieren negativer Wörter wie „Nicht“, „Kann nicht“ usw.  Anstatt beispielsweise zu sagen: „Ich eliminiere meine elenden Gedanken“, erstelle eine Affirmation wie „Ich bin überfüllt mit positiven Gedanken.“

 

Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Eigenkreation Deiner Affirmationen. Wenn Dir mein Blogbeitrag gefallen hat, dann klicke auf das Herz unten rechts. Bis zum nächsten Blogbeitrag!

 

Viel Erfolg & bleib gesund,

 

Dein Marc