NLP: So besiegst du mit Submodalitäten deine Schlafstörungen!

Leidest du an Schlafstörungen oder verbringst du oft unruhige Nächte und wälzt dich im Bett? Wäre es für dich nicht viel besser Energie und Kraft zu tanken, damit du so den nächsten Tag erfolgreichen gestalten kannst? Ich zeige dir, wie du es mit den Submodalitäten schaffst endlich ruhig und erholsam zu schlafen!

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/images/26.10.jpg
Erstellt von Marc Galal
 |  2018-10-29T15:39:22+0100 Marc Galal GmbHMarc Galal

Mehr als 15% aller Deutschen leiden unter Schlafstörungen. Eine eklatante Zahl, denn wer nicht besonders gut schläft, für den öffnet sich ein Teufelskreis. Abgeschlagen auf der Arbeit, chronisch müde und schlecht gelaunt sind nur die Oberfläche des negativen Eisbergs. Schaut man unter die Oberfläche (blicke unter die Oberfläche des Erfolgs), tummeln sich Depressionen, Verzweiflung und sogar Medikamentenmissbrauch. Mit Hilfe einer NLP-Technik zeige ich dir, wie du es schaffst, Schlafstörungen, sobald sie auftreten, mit einer kleinen Übung in den Griff zu bekommen. Sollte es nicht funktionieren oder du unter chronischen Einschlafstörungen leiden, dann suche natürlich einen Arzt auf. Dieses NLP-Tool soll dir helfen, aber es ersetzt keinesfalls einen Arzt. Nähere Informationen findest du hier: Was ist NLP?


NLP: Schritte, um in Ruhe schlafen zu können

Menschen, die mit Hilfe von NLP ihre Submodalitäten in eine positive Richtung geändert haben, berichten häufig von verschiedenen Phänomen, die bei dieser Übung auftreten und die dich nicht verschrecken sollen, sobald du dir submodale VAKOG-Fragen stellst.
Oftmals sehen Menschen viele verschiedene und schnell auftauchende Bilder, hören schnell sprechende Stimmen, die schlicht und einfach ein Ergebnis der Fragestellungen sind. Sollte das passieren, dann bist du auf dem richtigen Weg und hast die NLP- Technik richtig angewandt. Erfahre hier mehr dazu, wie du Bilder zerstörst oder auch den weiteren Umgang mit kritischen Submodalitäten
Mit den folgenden Schritten lernst du, wie du nachts zur Ruhe kommst und in einen angenehmen Schlaf versinkst und die auftauchenden Stimmen und Bilder kontrollierst.

Wenn dich Bilder oder innere Filme abhalten, dann gehe folgendermaßen vor:

  1. Versetze dich in einen ruhigen Zustand und durchsuche deinen Geist nach deinem Problem (Wie du Probleme mit . Beachte die Liste, aus dem folgenden Teil. 
     
  2. Lasse die Bilder vor deinem geistigen Auge erscheinen. Sobald ein Film abläuft oder die Bilder schnell wechseln, dann befiehl den Bildern oder dem Film, langsamer zu werden. Lasse sie so immer mehr zur Zeitlupe werden, bis sie schließlich in einem Bild verharren.
     
  3. Wenn du nur noch ein einziges Bild siehst, dann beginne damit, es dunkler werden zu lassen. Dimme das Licht langsam und stetig, bis das Bild kaum noch zu erkennen ist.
     
  4. Nun lasse das Bild langsam davontreiben, immer weiter weg. Lasse es solange davonschweben, bis es nur noch ein kleiner schummriger Punkt vor deinem geistigen Auge ist. 


Sollten dich auditive Submodalitäten wachhalten, dann gehe folgendermaßen vor:

 

  1. Ist die Stimme laut und schnell, dann lasse sie konstant langsamer werden. Ziehe sie extrem in die Länge, bis zwischen den Worten jeweils mehrere Sekunden vergehen.
     
  2. Lasse die Stimme nun auch tiefer werden, bis es sich wie ein dumpfer angenehmer  Basston anhört, der in deinen Ohren ist. 
     
  3. Lasse diesen Ton immer leiser werden, bis es nur noch ein ganz leises Rauschen ist und sich in Stille verwandelt. Hierbei kann es jetzt schon sein, dass du bereits eingeschlafen bist.


Mit Hilfe dieser Technik kannst du sicher sein, dass du in einen tiefen Schlaf sinken wirst, der Druck, der Stress und mögliche Ängste aus der Vergangenheit auch schlafen, genauso wie du. 

Du kannst die Wirkung noch verstärken, indem du bereits Abends einen Spaziergang machst, langsam zur Ruhe kommst und für einige Minuten oder auch Stunden nur für dich bist. 
Fange abends nichts neues mehr an, sondern schiebe es auf den nächsten Tag und gönne dir einige entspannende Momente. 

Auch ein heißes Bad kann von Vorteil sein, bevor du dich hinlegst und abschaltest. Hierbei reichen 20-30 Minuten der völligen Entspannung, damit dein Geist stetig runterfährt und du dich müde fühlst.
Lasse zudem noch frische Luft in dein Schlafzimmer, das steigert zusätzlich den Schlafkomfort und gibt dir so die Extraportion Entspannung.
Merke dir:
Ruhe ist ein geistiger und körperlicher Zustand, der am Ende eines langen Prozesses steht. Finde deine persönlichen Rituale und nutze die verschiedenen NLP-Techniken, damit du bald gesunde 7 bis 8 Stunden schläfst!

Ich wünsche dir eine gute Nacht! (-:
 

NLP Formate

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.