NLP: Rapport herstellen

Wenn du einen Rapport zu einem Menschen herstellst, dann gewinnst du mit NLP innerhalb von 10 Minuten sein Vertrauen und kannst Gespräche exzellent führen. Wie das geht, erfährst du im Blogposting!

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/images/13.11.jpg

NLP: Gleich und gleich gesellt sich gern

Wer steht auf einer Party zusammen oder wer wird eher befördert, wer ist beliebter und wer gewinnt das Herz einer Traumfrau (oder eines Traummannes) spielerisch? Richtig, Menschen, die sich ähneln, die vertrauenserweckend wirken und Menschen, die es schaffen, sich anzugleichen. 
Menschen, die es schaffen, dass ihr Gegenüber in den Zustand des Vertrauens kommt, haben es – ganz egal, wo – schlicht und ergreifend einfacher. Ein Bekannter von mir zum Beispiel ist so gut im Rapport herstellen, dass er allein auf Partys geht und am Ende umringt ist von Menschen, die sich mit ihm unbedingt unterhalten möchten. Übrigens netzwerkt er so spielerisch und bringt sein Business in ganz andere Sphären des Erfolgs
Du darfst eine Sache dabei nicht verwechseln: Einen Rapport herzustellen heißt nicht, dass du dich bei Menschen einschleimst. Du schaffst nur eine Basis für die gemeinsame Kommunikation, zum Beispiel schon ganz am Anfang, beim Smalltalk.


NLP: Was bedeutet Rapport

Aber was meint nun Rapport herzustellen im NLP? Im NLP gibt es die verschiedensten Techniken, um positive Gefühle und Sympathien beim Gegenüber zu wecken. Mit der NLP-Technik Rapport gleichst du dich deinem Gegenüber an, du spiegelst ihn. 
Doch was genau kannst du spiegeln?

Mimik – Hat dein Gegenüber eine starke Mimik und betont das Gesagte mit seiner Gesichtsmuskulatur, dann kannst du dies subtil spiegeln.

Gestik – Achte einmal darauf, wie genau dein Gegenüber gestikuliert. Macht er weit ausholende Bewegungen oder sind die Bewegungen eher zaghafter?

Sprache – Benutzt dein Gegenüber bestimmte Redewendungen immer wieder? Spricht er mit Akzent? Achtung, benutze den Akzent nur dann, wenn du ihn auch fehlerfrei beherrschst, denn nichts ist schlimmer, als wenn jemand nur versucht einen Akzent nachzuahmen, ohne ihn zu beherrschen.

Körperhaltung – Du kannst ebenso die Körperhaltung deines Gesprächspartners spiegeln, um so zu erreichen, dass ihr auf einer Wellenlänge seid. Kennst du eigentlich die Körpersprache deines Kunden?

Beinposition – Sitzt jemand mit verschränkten Beinen oder offenem Sitz dir gegenüber? Ahme die Sitzposition nach und dein Gegenüber wird sich dir automatisch unterbewusst öffnen.

Und noch viele weitere Dinge können von dir gespiegelt werden. Sogar die Atemfrequenz. Denke immer dabei, dass du es nicht allzu auffällig tust, sondern es subtil spiegelst und es so schaffst, die Kommunikation zwischen euch zu verbessern!
 

NLP: Matching

Eine Ebene weiter tiefer befindet sich das Matching. Wenn du zum Beispiel anfängst, verschiedene Meta-Programme deines Gesprächspartner erfolgreich zu spiegeln, und gleichzeitig den Sprachstil übernimmst, dann dringst du wesentlich tiefer in das Unterbewusstsein ein. 
 

NLP: Leading

Nachdem du dich deinem Gegenüber angeglichen hast, hast du einen Rapport hergestellt. Was nun passiert, nennt sich Leading. Du fängst an, den Takt vorzugeben und die Kommunikation zu verändern. Zum Beispiel schlägst du die Beine übereinander, du fängst an, das Gespräch subtil zu lenken, indem du die Sprechgeschwindigkeit veränderst. Ahmt dein Gegenüber dich nach, dann weißt du, dass du einen sehr starken Rapport hergestellt hast und dein Gegenüber nun auf dich reagiert. Nun kannst du diese Person führen und zu einem gewünschten Ergebnis leiten. 


Dieser Prozess dauert in der Regel 10 Minuten, er kann natürlich auch wesentlich kürzer oder auch länger ausfallen, abhängig davon, wie du dich mit deinem Gegenüber verstehst und, ob du Misstöne vermieden hast. Manchmal kommt es ja vor, dass man von vornherein auf einer Wellenlänge liegt, dann dauert die NLP-Technik deutlich kürzer. Wirst du mit jemandem nicht sofort warm, dann kann es sein, dass es länger dauert.

Ich will dir abschließend noch eine Übung an die Hand geben, sodass du Pacing und Leading üben kannst. 
Hierbei ist wichtig, dass du es mit einem Partner machst, dem du vertraust, oder am besten mit einem NLP geschulten Coach. 


NLP: Übung zum Leading und zum Pacing

Für diese Übung brauchst du einen Partner. Für die folgende NLP-Übung nenne ich euch nur Person A und Person B. 

    1.    Person A macht Bewegungen mit seinem Körper. Person B gleicht seine Bewegungen bewusst an. 
    2.    Anschließend geht Person B subtil zum Leading über.
    3.    Wechselt euch nun mit dem Pacing und dem Leading ab, so dass eine Harmonie zwischen euch entsteht.

Hierbei könnt ihr zwischen den verschiedenen Dingen, wie Atmung, Gestik, aber auch minimalsten Bewegungen, wie das Bewegen von Füßen oder Handbewegungen. Achtet zudem auf die Schlüsselbegriffe des anderen, damit ihr diese pacen könnt.

Steigert euch dabei Stück für Stück. So fangt anfangs mit nur einer zu pacenden Verhaltensweise an und steigert es im Laufe der der Zeit. 

 

Nutze die NLP- Technik, stelle einen Rapport her und du wirst sensationelle Ergebnisse in Bewerbungsgesprächen, Verhandlungen, im privaten Bereich, ja sogar beim Dating erzielen!

 

Hypnose NLP Formate

Kommentare (3)

  • Ilona Mild
    am 28.01.2019
    Freue mich auf die weiteren Einträge. Ich habe letztes Jahr nach dem Practitioner mit Hilfe von NLP 13 Kg abgenommen und halte das Gewicht :-) Die größte Herausforderung war in diesem Jahr in Belek, trotz der tollen Buffets nicht zuzunehmen - und ich habe es geschafft standhaft zu bleiben und bin mit einem Minus von 1 KG heimgefahren. Es funktioniert wirklich!!!!
  • ilona@mild-online.de
    am 11.03.2019
    Löse dich von deinen negativen Glaubenssätzen und du kannst alles schaffen, was du willst.
    Wie sagte schon Brian Tracy:
    »Nicht wie tief du fällst, zählt – sondern wie hoch du zurückfederst.«
    Rückschläge kann es immer wieder geben, jedoch sollte man an seinem Ziel festhalten und nicht vorschnell aufgeben!
  • ilona@mild-online.de
    am 25.03.2019
    Das erinnert mich an eine Situation in der letzten Woche. Es ist soviel zusammengekommen, dass ich abends im Bett lag und einfach nur geweint haben. Je länger ich darüber nachgedacht hatte, umso beklemmender wurde dieses Gefühl und ich fragte mich, warum es ausgerechnet immer mich trifft. Am nächsten Tag - auch dank deiner aufmunternden Worte- habe ich alles noch einmal Revue passieren lassen. Ich habe erkannt, dass ich manche Sachen einfach hinnehmen muss, da ich sie sowieso nicht beeinflussen bzw. ändern kann. Als ich das akzeptiert hatte, ging es mir besser und auch dieser Beitrag hat mir Möglichkeiten aufgezeigt, die mir in Zukunft weiterhelfen werden.

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.