Marc Galal, einer der besten Verkaufstrainer in Europa

NLP: Mit NLP abnehmen Teil 1

Weihnachten liegt jetzt gut einen Monat zurück, die Kilos und das schlechte Gewissen bleiben. Ich zeige dir NLP- Techniken, mit denen du abnehmen wirst!

https://www.marcgalal.com/fileadmin/user_upload/25.01jpg.jpg

NLP: Das große Fressen

Jeder nascht eimal gerne, das ist eigentlich auch kein Problem. Problematisch wird es dann, wenn Burger und Co. zur Gewohnheit werden. Morgens bereits Zucker in den Kaffee, danach noch ein kleines Kaffeeteilchen und zum Mittagessen Currywurst mit Pommes. Damit der Büroalltag etwas besser wird, gibt es dann noch einige kleine Schokoriegel, bevor du abends abgekämpft vom Job zu Hause schnell die Tiefkühlpizza in den Ofen schiebst und dir noch eine Kleinigkeit gönnst (natürlich mit Cola).

Überlege einmal selbst, wie deine Ernährung momentan aussieht. Und gerade während der Weihnachtszeit legen viele noch einmal eine Schippe drauf und gönnen sich noch mehr. Im Januar folgt dann das böse Erwachen auf der Waage. Woher kommen all die Kilos?

Ich will dir einige Grundlagen und Techniken zeigen, damit du dich zum einen gesünder ernährst ohne dich dabei zu quälen und zudem noch einige Tricks und Tipps mit an die Hand geben, damit die Kilos purzeln und deine Blockaden gelöst werden!


NLP: Wie machen es eigentlich die anderen

Wie nehmen eigentlich alle anderen Menschen ab und wie halten die ihr Gewicht? Sicherlich hast du dir diese Frage einmal gestellt und andere Menschen bewundert. 
Zuerst einmal, diese Menschen haben eine Strategie für sich gefunden. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese Strategie für dich klappen muss. Es kann auch sein, dass du diese Diät versuchst und am Ende scheiterst, einfach weil es die falsche Diät war. 
Jeder Mensch ist anders gebaut und bei jedem Menschen funktionieren andere Diäten besser oder schlechter. 


NLP: Der Diätwahnsinn

Innerhalb von nur 2 Wochen 5kg abnehmen! So lautet ein Versprechen, das ich letztens gelesen habe. Meiner Meinung nach ist es kompletter Quatsch. Du kannst natürlich 5kg abnehmen in 2 Wochen, aber zu welchem Preis? Und besonders wichtig: Wie lange hältst du dann das Gewicht und was macht das mit deiner Gesundheit?

Das Problem an Diäten, die solche Dinge versprechen, ist folgendes: Sie greifen viel zu kurz und eigentlich folterst du dich 14 Tage lang. Dein Ziel ist es dann nicht mehr, dass du abnimmst. Dein Ziel ist es dann vielmehr, dass du die Zeit irgendwie schaffst, nur um danach mal so richtig genießen zu können. Kurz darauf hast du die Kilos wieder drauf, weil du einige Dinge nicht beachtet hast.


NLP: Abnehmen beginnt im Kopf

Bevor du dich dran machst, die Kilos purzeln zu lassen und endlich wieder deine Lieblingshose zu tragen (ohne, dass sie dich einengt), musst du unbedingt einige Dinge wissen, damit du starten kannst.
Das Abnehmen beginnt im Kopf. 
 

1. Du brauchst den unbedingten Willen zur Diät. 

Bist du dir ganz sicher, dass du abnehmen möchtest? War es nur ein dahingesagter Vorsatz am 01.01 oder beschäftigst du dich schon längere Zeit damit, dass du endlich abnehmen möchtest und du bist richtig motiviert? Denn es ist absolut wichtig, dass du es willst. Ohne den nötigen Willen fehlt es dir an der nötigen Motivation und somit kann die Diät auch ganz schnell dazu führen, dass du Zeug in dich hinein schaufelst, weil du deprimiert bist.
 

2. Du brauchst ein klar formuliertes Ziel

Wenn du den Willen dazu hast, dann brauchst du ein Ziel! Formuliere dein Ziel sehr detailliert. Wie viele Kilo willst du abnehmen und bis wann willst du diese Kilogramm loswerden? Einfach zu sagen, dass du nächste Woche mit der Diät anfängst hilft dir nicht weiter. Denn aus nächster Woche wird dann die übernächste Woche und die Woche darauf etc. 
Lege dir stattdessen ein Datum fest. Ab diesem Datum beginnt die Diät. Schreibe dir das Datum auf und klebe es dir an deinen Badezimmerspiegel. 


3. Individuell abnehmen

Strategien, die darauf aus sind, dass sie mit Wundermitteln dir eine Traumfigur schenken kannst du eigentlich komplett vergessen. Jeder Körper reagiert unterschiedlich auf einzelne Methoden und Techniken. Jeder Körper ist anders, du siehst es alleine schon, wenn du dich umschaust. Manche Menschen sind von Natur aus muskulöser, andere haben beinahe einen chronischen Bauchansatz und die dritte Riege kann essen was sie will, nimmt aber weder an Muskelmasse noch an Gewicht zu. Wie soll dann ein Mittel helfen, dass dir bestimmte „Effekte“ garantiert?
Natürlich hilft Sport, Muskeltraining und Co., aber hierbei wird auch wieder individuell trainiert und nicht einfach pauschal etwas versprochen. Also vertreibe "Wundermittel" aus deinen Gedanken! Und wenn du willst, dann zeige ich dir, wie du deine Gedanken reinigst!


4. Glaubenssätze

Ohne die entsprechenden Glaubenssätze nützt dir die beste Diät nichts. Du musst dir im Klaren darüber sein, dass es sich hierbei um ein langes Projekt handelt und du Zeit investieren musst. Du musst zudem sicherstellen, dass du die richtigen Glaubenssätze und Rituale durchführst, damit die Diät auch funktioniert. 


5. Autosuggestion

Gerade dann, wenn du merkst, dass du „schwach“ wirst und das fettige Essen samt zuckriger Limo immer verlockender werden, solltest du immer wieder Autosuggestion betreiben und den Glauben festigen, dass du abnehmen wirst. Anstatt also in den Burger zu beißen, stelle dich vor den Spiegel und trainiere deine mentale Kraft!

Sei gespannt, es kommt noch massig Inhalt, damit du mit NLP abnimmst!
 

NLP Formate

Kommentare (3)

  • Ilona Mild
    am 28.01.2019
    Freue mich auf die weiteren Einträge. Ich habe letztes Jahr nach dem Practitioner mit Hilfe von NLP 13 Kg abgenommen und halte das Gewicht :-) Die größte Herausforderung war in diesem Jahr in Belek, trotz der tollen Buffets nicht zuzunehmen - und ich habe es geschafft standhaft zu bleiben und bin mit einem Minus von 1 KG heimgefahren. Es funktioniert wirklich!!!!
  • ilona@mild-online.de
    am 11.03.2019
    Löse dich von deinen negativen Glaubenssätzen und du kannst alles schaffen, was du willst.
    Wie sagte schon Brian Tracy:
    »Nicht wie tief du fällst, zählt – sondern wie hoch du zurückfederst.«
    Rückschläge kann es immer wieder geben, jedoch sollte man an seinem Ziel festhalten und nicht vorschnell aufgeben!
  • ilona@mild-online.de
    am 25.03.2019
    Das erinnert mich an eine Situation in der letzten Woche. Es ist soviel zusammengekommen, dass ich abends im Bett lag und einfach nur geweint haben. Je länger ich darüber nachgedacht hatte, umso beklemmender wurde dieses Gefühl und ich fragte mich, warum es ausgerechnet immer mich trifft. Am nächsten Tag - auch dank deiner aufmunternden Worte- habe ich alles noch einmal Revue passieren lassen. Ich habe erkannt, dass ich manche Sachen einfach hinnehmen muss, da ich sie sowieso nicht beeinflussen bzw. ändern kann. Als ich das akzeptiert hatte, ging es mir besser und auch dieser Beitrag hat mir Möglichkeiten aufgezeigt, die mir in Zukunft weiterhelfen werden.

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.