2019 February 05

NLP: Hast du Angst vor Veränderung?

Die Welt verändert sich immer schneller. Hast du Angst davor nicht mehr Schritt halten zu können? Ich helfe dir!

https://www.marcgalal.com/fileadmin/user_upload/05.02.2.jpg
2019 February 05
2019-02-27T12:50:48+0100 Marc Galal GmbHMarc Galal

NLP: Alles ändert sich

Alles verändert sich. Heute ist zum Beispiel dein Smartphone noch total modern. Morgen bereits gehörst du zu denjenigen, die ja noch so ein altes Ding benutzen. 
Wenn du das weiterdenkst, dann ist es genauso bei allen anderen Dingen. Ich habe nur einmal 5 Bereiche notiert, die mir sofort eingefallen sind. Hierbei siehst du den Wandel ganz deutlich und du bekommst eine grobe Vorstellung davon, wie schnell sich alles wirklich entwickelt und wandelt. Und du bist ein Teil davon!

NLP: 5 Bereiche, die sich stetig wandeln 


1. Im Privatleben

Blicke einmal für einen kurzen Moment zurück. Wie hat sich dein Privatleben in den letzten Monaten oder Jahren verändert? Vielleicht hast du einen neuen Partner oder sogar eine Familie gegründet und hast Kinder?
Anhand deines eigenen Privatlebens siehst du immer sehr gut und auch sehr konkret, wie schnell sich alles wandelt. Aus der ersten eigenen Wohnung ist das gemeinsame Haus geworden, das sich bereits wieder wandelt. 
Aus den dicksten Freunden sind lose Bekanntschaften geworden. Mittlerweile wirst du eventuell ganz andere Freundschaften pflegen und dich so selbst auch verändert haben, denn das unmittelbare Umfeld färbt automatisch auf uns ab.  
Ist deine Persönlichkeit noch mit der vergleichbar, die sie vor 2 Jahren war? 
Falls ja, dann empfehle ich dir den Artikel: Was ist NLP? Falls Nein, dann beglückwünsche ich dich. Menschen haben immer Angst davor, dass du dich veränderst, dich weiterentwickelst und wollen das verhindern. Warum? Sie müssten sich selbst verändern und aus ihrem Hamsterrad ausbrechen. Mehr dazu siehst du im Video! 


2. Im Job

Auch in deinem Job siehst du den Wandel. War früher alles analog, so haben wir alle erlebt, wie schnell und dramatisch die Digitalisierung alles verändert hat. Ganze Berufsgruppen sind verschwunden und neue entstanden. Dein Job, den du jetzt erledigst, war vor 5 Jahren ein ganz anderer. Du hast dich den beruflichen Gegebenheiten angepasst und hast dich selbst mit gewandelt und auch neu erfunden. 


3. In der Technik

Wenn wir nur einmal zurückblicken, dann fällt uns erst auf, wie schnell sich die Technik gewandelt hat. Heutzutage geht gar nichts mehr ohne das Smartphone und dabei ist die grundlegende Technik gerade einmal etwas über 10 Jahre alt. Dennoch können wir uns heute ein Leben ohne das kleine Ding nicht mehr vorstellen. Wir buchen online Tickets, bezahlen mittlerweile mit unserem Telefon und bleiben mit der ganzen Welt 24 Stunden lang, immer und überall, in Kontakt. 
Vor 15 Jahren wäre das noch undenkbar gewesen, heute ist es bereits Alltag für uns. 


4. In der Welt

Wir leben erst 19 Jahre in diesem Jahrtausend. Denke ich zurück an die Welt, wie sie vor 20 Jahren war, da wird mir bewusst, wie schnell das alles ging und was wir alles gemeinsam erlebt haben. 
Tolle Dinge, aber auch schreckliche Dinge. Viele Erfolge, aber auch einige bittere Pillen und Misserfolge.
 Du kannst gerne einmal versuchen zu jedem Jahr, an welches du dich erinnern kannst, eine Headline zu formulieren. Du wirst auf einmal merken, dass die Welt sich so radikal verändert hat, dass es fast unglaublich ist, dass wir alle noch damit Schritt halten. Es ist einfach unfassbar.


5. Beim Wissen

Blicke einmal auf dich selbst zurück. Was weißt du jetzt und was wusstest du vor 5 Jahren nicht? Wie hat dich das Wissen geprägt? Welche Veränderungen hat es in dir bewegt? Bist du mit dem Wissen heute zu ganz anderen Dingen fähig? Vielleicht bist du ein Experte auf einem Gebiet und lebst von deinem einzigartigem Wissen und hast es geschafft, dass du so unabhängig lebst. Eventuell warst du früher ein Underdog und bist nun ein gefeierter Experte. 

Nichts bleibt gleich, sondern alles ändert sich. Auch wenn du es nicht willst, am Ende hast du keine Wahl, sondern du musst mitziehen oder du bleibst auf der Strecke, aber stimmt das wirklich? Haben wir alle davor Angst, vor dem Wandel? Warum genau fürchten sich viele Menschen so davor?


NLP: Warum du vor dem Wandel Angst hast

Das Gefühl, das uns bei dem Wandel beschleicht, ist ein ängstliches Gefühl. Der Grund dafür ist einfach: Wir wissen nicht, was passiert und haben keine Kontrolle darüber. Jedenfalls erscheint es uns so. Und gerade deswegen fühlen wir uns alle dann klein und schwach. 
„Was soll ich schon ausrichten?“ 
Die Antwort auf die Frage lautet:
Sei aktiv und sei selbst der Impuls für den Wandel! Die Geschichte zeigt uns immer wieder, welche große Auswirkung eine Person auf der Welt hatte. Du selbst kannst auch eine solche Person sein, wie zeige ich dir!


NLP: Was hat NLP mit dem Wandel zu tun?

Hat das Thema direkt etwas mit NLP zu tun? Ja, hat es. Und zwar geht es bei allem darum, wie wir die Welt sehen und wahrnehmen. Wenn du also die Welt als einen unsicheren Ort siehst, also einen Platz, der sich so schnell wandelt, dass es in dir Beklemmungen auslöst, dann musst du gegensteuern. Und genau hierbei hilft dir NLP, denn NLP ist flexibel und individuell anwendbar und hilft dir genau dabei: 
Dass du die Welt siehst, wie sie ist, ein wundervoller Ort voller Chancen, mehr dazu findest du in diesem Artikel: Was ist NLP? Teil 2 

Also sei gespannt, denn im nächsten Artikel zeige ich dir einige NLP- Techniken, die dir sofort helfen werden!

0

Hauptkategorien

Artikel Suche

No content set.