Die Neujahrs-Aufräum-Klausel

Ich wünsche Ihnen zuerst ein frohes neues Jahr 2013. Sicherlich haben Sie auch einen guten Vorsatz für das neue Jahr. Ich muss Sie allerdings vor Vorsätzen warnen. Keine Angst! Vorsätze sind natürlich gut, allerdings bleibt man in den meisten Fällen nicht dabei. Eigentlich arbeitet man so doch gegen sich selbst.

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/Fotolia_40726761_M-1024x743.jpg

© vege/fotolia


Vor einiger Zeit habe ich eine Facebook-Nachricht bekommen von einem Teilnehmer und der schrieb, er möchte gerne aufräumen, er hätte so viele Portale und Plattformen, von sich privat und auch von seinen jeweiligen Firmen, für die er als Freelancer tätig war, er möchte seine Kontakte auf nur eine Plattform reduzieren.
Und das ist mir heute gerade wieder aufgefallen, denn bei allen großen Vorsätzen, die wir machen. Können wir doch mit dem “Aufräumen” immer und überall beginnen. Egal, ob beim Schreibtisch, beim Saubermachen, bei der eigenen Persönlichkeit, bei der eigenen Ablage.
Aufräumen, bedeutet auch immer Platz für etwas Neues schaffen, für etwas Tolles, dass Ihnen frischen Wind verschafft. Letztlich befreit man sich von Altlasten, das kann man auch gut fürs Innenleben nutzen. Befreien Sie sich von negativen Glaubenssätzen, von negativen Einstellungen. Wie?
Es gibt immer einen Weg. Man muss nur wirklich wollen. Ich wünsche Ihnen eine spannende und ereignisreiche Zeit mit Ihrem “Aufräumen”. Ich selbst lege auch gleich mal los. 

 

Viel Erfolg!

Glaubenssätze NLP Formate

Kommentare (3)

  • Ilona Mild
    am 28.01.2019
    Freue mich auf die weiteren Einträge. Ich habe letztes Jahr nach dem Practitioner mit Hilfe von NLP 13 Kg abgenommen und halte das Gewicht :-) Die größte Herausforderung war in diesem Jahr in Belek, trotz der tollen Buffets nicht zuzunehmen - und ich habe es geschafft standhaft zu bleiben und bin mit einem Minus von 1 KG heimgefahren. Es funktioniert wirklich!!!!
  • ilona@mild-online.de
    am 11.03.2019
    Löse dich von deinen negativen Glaubenssätzen und du kannst alles schaffen, was du willst.
    Wie sagte schon Brian Tracy:
    »Nicht wie tief du fällst, zählt – sondern wie hoch du zurückfederst.«
    Rückschläge kann es immer wieder geben, jedoch sollte man an seinem Ziel festhalten und nicht vorschnell aufgeben!
  • ilona@mild-online.de
    am 25.03.2019
    Das erinnert mich an eine Situation in der letzten Woche. Es ist soviel zusammengekommen, dass ich abends im Bett lag und einfach nur geweint haben. Je länger ich darüber nachgedacht hatte, umso beklemmender wurde dieses Gefühl und ich fragte mich, warum es ausgerechnet immer mich trifft. Am nächsten Tag - auch dank deiner aufmunternden Worte- habe ich alles noch einmal Revue passieren lassen. Ich habe erkannt, dass ich manche Sachen einfach hinnehmen muss, da ich sie sowieso nicht beeinflussen bzw. ändern kann. Als ich das akzeptiert hatte, ging es mir besser und auch dieser Beitrag hat mir Möglichkeiten aufgezeigt, die mir in Zukunft weiterhelfen werden.

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.