Marc Galal, einer der besten Verkaufstrainer in Europa

Verkauf: 4 Tipps, damit du online Kunden gewinnst

Wie schaffen es eigentlich Unternehmen oder Menschen online so viele Fans anzuziehen? Menschen von einem Produkt zu begeistern, dass diese sich wie wild drauf stürzen? Dafür sind 4 Schritte notwendig, die du jetzt erfährst und mehr verkaufst!

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/images/0310.jpg

Verkauf: Jeder verkauft sich online

Wer online ein Profil hat, der verkauft sich und seine Persönlichkeit und bildet automatisch eine Art Branding.  
Klick nur einmal durch deine Freundesliste bei Facebook, Instagram oder anderen Social Media-Plattformen und du wirst anhand der Fotos und der Aufbereitung der Seiten sehen, wie sich jemand darstellt.
Steht er vor einem teuren Auto? Spielt derjenige mit einem Hund? Oder präsentiert er sich im Anzug oder ist er doch eher der Familienmensch? 

Siehst du? Alleine hierbei präsentiert oder verkauft sich die Person für die Öffentlichkeit. Das ist ja der besondere Reiz an den Social Media Kanälen. Ist dein Profil gut, dann bist du also automatisch ein erfolgreicher Verkäufer.
Wir „manipulieren“ also alleine schon bei der Darstellung unserer Persönlichkeit. 
Wer sich als wilden Partyhengst präsentiert, der kann so zum Beispiel bei einer Eventfirma punkten, sollte diese sich das Social Media Profil anschauen. 
Das empfiehlt sich übrigens nicht unbedingt, wenn du dich bei einer Bank beworben hast, da wäre ein subtileres Bild durchaus besser geeignet. ;-) 
Gerade, wenn du einen neuen Job suchst kann alleine das Bild deines Social Media Profils ein Ausschlag darüber geben, ob du eingestellt wirst oder nicht. 
Und so geht es dir auch, falls du ein eigenes Produkt online verkaufst.


Verkauf: 4 Schritte, damit Kunden auf dein Produkt fliegen


Wenn du nicht nur dein Image, sondern auch ein Produkt online vertreibst, gibt es 4 sensationelle Schritte, damit die Kunden dir dein Produkt förmlich aus den digitalen Händen reißen. Ich zeige dir diese einfache, aber sehr effektive Verkaufsstrategie:
 

1. Erschaffe Reize

Wie bist du damals auf die verschiedenen Social Media-Plattformen aufmerksam geworden?
Vielleicht durch Freunde, die dich gefragt haben „Was, du bist noch nicht auf Instagram? Schau mal, was es da alles gibt!“ 
Dann haben deine Freunde dir die App gezeigt und kurz darauf warst du Teil der Community.
Du brauchst also Reize, die auf dein Produkt aufmerksam machen. 
Entweder du zeigst den Kunden den starken Nutzen oder du betreibst kreatives Marketing und investierst in verschiedene Werbekampagnen, wie zum Beispiel Tai Lopez  („In my garage“). 
Lopez schaffte es durch kluge Investitionen sein Video von sich und seiner Garage zum 2. viralsten Clip im Internet zu machen und dadurch letztlich Aufmerksamkeit und Abschlüsse zu generieren. Verkaufe also immer emotional und intelligent!


2. Lass die Kunden handeln!

Jetzt müssen die Kunden ins Handeln kommen. Aktivität ist hierbei der Schlüsselbegriff. Lass sie liken, kommentieren und sich so für das Produkt immer stärker begeistern und sich damit identifizieren. Hierbei sollte es so wenig wie möglich Widerstände geben, der Kunde muss das Produkt a) einfach verstehen b) noch einfacher benutzen können, damit es seine Wirkung entfaltet. 
Wenn du zum Beispiel eine App hast, sollte diese selbsterklärend sein und immer weitere Features bereithalten. Warum siehst du bei Punkt 3! Ach so und denke immer ein eine großartige Beziehung zu deinem Kunden!


3. Belohnen, Belohnen und Belohnen

Wir Menschen lieben Belohnungen! Deswegen funktionieren Social Media- Plattformen so sensationell. Wir werden durch Likes belohnt oder die Followerzahl steigt. Endorphine werden ausgeschüttet und wir wollen so schnell es geht diesen kleinen Kick erneut haben. Schaffst du es, dass die Kunden zum Beispiel in Interaktion zueinander treten, sich folgen, liken und sharen, entwickelt sich automatisch eine Dynamik. Wenn du mehr zum Thema Belohnung erfahren willst, dann klicke auf diesen Artikel: Anker raus!


4. Verkauf und Investitionen 

Sobald du die ersten 3 Punkte erfüllt hast, geht es daran einen potentiellen Gewinn zu erwirtschaften. Hierbei kann das Zeit sein, die User, Kunden oder Fans auf deiner Seite, mit deiner App oder deinem Produkt verbringen oder die Investitionen sind finanzieller Natur. 
Sicherlich kennst du das aus den App-Stores, wenn eine App Gratis ist, aber die neuesten Gadgets Geld kosten oder die App nach dem ersten Push auf einmal kostenpflichtig ist. 
Somit erwirtschaftest du Gewinne und erzeugst zudem ein Fantum. 
Das heißt: Deine Kunden müssen das Produkt nutzen und Ziele und Entwicklungsmöglichkeiten haben.


Verkauf: Vorteile dieser Verkaufsstrategie

Mit diesen 4 Schritten schaffst du es, dass dein Produkt sich auf dem Markt bewährt, genug Fans erzeugt werden und du so dein Produkt zum Beispiel viral bekannt machst. 
Ein anderer wesentlicher Fakt ist, dass Kunden dein Produkt mehrmals nutzen und du somit weitere Verkäufe generierst.
Achte also immer auf die Zufriedenheit deiner Kunden und zocke sie nicht ab. Wer es schafft mindestens 1000 loyale Kunden zu haben, einen super Stamm an Fans zu erzeugen, der wird automatisch Gewinne erzeugen und erfolgreich werden
 

Präsentation

Kommentare (2)

  • Ilona Mild
    am 08.02.2019
    Von nichts kommt nichts - Philosoph und Dichter Lukrez (99 v. Chr. - 55 v. Chr.)

    Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun.“
    ―Johann Wolfgang von Goethe

    Erst muß man wissen, was man will, dann muß man den Mut haben, es zu sagen, und anschließend die Tatkraft, es zu tun.“
    ―Georges Clemencea

    - https://gutezitate.com/zitate/wissen
  • Alexa
    am 06.03.2019
    Ich hab eigentlich schon gar kein Bock mehr auf YouTube... andere beleidigen die Leute als fett, bekommen dafür 100 Likes... Ich hasse es!

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.