Marc Galal, einer der besten Verkaufstrainer in Europa

Erfolg: Gib alles auf!

Marc Galal

Aufgeben für den Erfolg? Ja, du hast richtig gelesen! Erfolgreiche Menschen wissen, wann und warum Aufgeben existentiell wichtig ist! Ich zeige dir, was und warum Aufgeben eine Erfolgsstrategie ist und wieso besonders die heute reichsten Menschen aufgegeben haben!

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/images/29.11.jpg

Erfolg: Aufgeben ist mutig!

Wer aufgibt, der verliert, ist ein Loser und war einfach nicht hartnäckig genug, seine Ziele zu erreichen. Das ist jedenfalls die Meinung vieler Menschen. Doch stimmt das nicht immer. 
Nehmen wir einmal folgendes an:
Du befindest dich in einer Beziehung und du hast schon seit längerer Zeit das Gefühl, dass du die Gefühle deines Partners oder deiner Partnerin nicht in der gleichen Stärke erwidern kannst.  Du merkst, dass die Beziehung auf dieser Grundlage schlichtweg zum Scheitern verurteilt ist und beendest sie. Du gibst diese Beziehung auf. Bist du jetzt ein Loser oder bist du konsequent dem Partner und dir selbst gegenüber?
Was ich auf keinen Fall damit meine, ist, dass du schon bei der kleinsten Krise eine Beziehung beendest oder alles sofort hinschmeißt, weil etwas nicht klappt.
Bei dieser Aufgabe geht es um grundlegende Entscheidungen, ob du etwas aus deinem Leben verbannst, dein Mindset änderst oder ob du es beibehältst. 


Erfolg: Flexibilität zählt

Wer in der heutigen Zeit nicht aufgibt, der verliert!
Mark Zuckerberg, Bill Gates oder Steve Jobs, sie alle haben ihr Studium aufgegeben und sich ihrer Leidenschaft gewidmet.  
Für viele Menschen wäre dies unvorstellbar, sie folgen stattdessen den Wegen aus Regeln und Normen und gehen den Dingen wie gewohnt nach und zeichnen sich besonders durch ihre Unflexibilität aus. 
Vielleicht befindest du dich gerade an so einem Scheideweg, du hast dir beruflich etwas aufgebaut und nun hast du Bedenken, dich noch einmal neu zu erfinden? Oder du bist mit der Gesamtsituation nicht zufrieden, willst wieder mehr Sport machen, abnehmen oder finanziell unabhängig und frei sein. Ganz gleich, welchen Erfolg du anstrebst, würde sich die Aufgabe hier als Niederlage für dich anfühlen? 
Was spricht dagegen?
Was würde passieren, wenn du alles aufgeben würdest? Was wäre das Wort-Case Szenario, wenn du den Resetknopf drückst und eine neue Erfolgskarriere startest? Warum solltest du flexibel sein? Weil die Flexibiltät dir den Erfolg ermöglicht!


Erfolg: 7 Dinge, die du für deinen Erfolg aufgeben musst

Wenn du wirklichen Erfolg haben willst, dass musst du verschiedene Dinge aufgeben und sie durch bessere und effektivere Gewohnheiten, Einstellungen und Handlungen ersetzen. Welche Dinge genau dich an deinem Erfolg hindern und dafür sorgen, dass du ohne Veränderung und Aufgabe niemals deinen Zielen näher kommen wirst, habe ich einmal in einer Liste zusammengestellt:


1. Gib auf, dich immer klein zu machen

„Andere können alles viel besser als ich“, „Ich bin einfach nicht gut genug dafür“ oder „Ich bin nicht so viel wert, weil ich nichts kann“. 
All das sind Glaubenssätze, die dich nach unten drücken und die du mit großer Last mit dir trägst. 

Viele Menschen machen sich immer kleiner, als sie sind. Teils aus Verlegenheit und teils aus mangelndem Selbstbewusstsein oder dem toxischen Gefühl, Erfolge und Komplimente nicht verdient zu haben. Manche Menschen haben einfach schlechte Erfahrungen gemacht und geben deshalb auf. Und genau das ist ein wesentlicher Punkt:
Du ziehst genau das an, was du denkst. Wenn du nach Erfolg suchst, dann wirst du ihn auch finden, weil du dich darauf fokussierst. Wenn du hingegen immer nur sagst, dass du wertlos bist oder etwas nicht kannst, dann wird genau das eintreten. 
Achte also auf deine Glaubenssätze und ändere sie. Werde dir bewusst, was du über dich denkst. Formuliere neue Glaubenssätze und wiederhole sie, sooft es geht, bis dein Unterbewusstsein diese Glaubenssätze aufnimmt und du sie neu programmiert hast. 


2. Gib schlechte Muster und Gewohnheiten auf

Wir unterliegen allen Mustern und sind auf unsere Gewohnheiten programmiert. Und anfangs mag es schwierig sein, doch je öfter du diese Gewohnheiten unterbrichst und ersetzt, je einfacher und besser kannst du sie umsetzen. 
Schaue dabei immer, welche Gewohnheiten dir vom größten Nutzen sind und welche Gewohnheiten dich weiter in Richtung Erfolg schieben. 


3. Gib das Träumen auf

Viele Menschen träumen vom Erfolg, von einem super Leben ohne Sorgen. Sie träumen ihren Traum, setzen ihn aber niemals um, sondern verharren in einem Zustand, der sie niemals erfolgreich werden lässt. 
Gehörst du auch dazu? Hast du einen Traum, den du gerne umsetzen würdest, ihn aber auf „irgendwann“ in die Zukunft geschoben hast?
Ändere es. Jetzt sofort. 
Sich einen Traum zu erfüllen und ihn erfolgreich umzusetzen, braucht eine grundlegende Sache: Eine Entscheidung. Eine Entscheidung, die dafür sorgt, dass du sofort aktiv handelst, daran arbeitest und so die ersten Schritte unternimmst. Du hast also die Wahl. Erfülle dir deine Träume oder verharre weiterhin in ihnen.


4. Gib die Kontrolle auf

Natürlich wollen wir alles kontrollieren und leben in der Blase, dass uns das auch gelingt. Aber das ist ein Irrtum. Befreie dich von dem Gedanken, dass du zu 100% immer und zu jederzeit alles in deinen Händen hast. Es gibt immer wieder Faktoren und unvorhergesehene Vorkommnisse, die dafür sorgen, dass du auf einmal einen Plan oder ein Business komplett neu ausrichten musst. 
Mache dir also immer wieder bewusst, dass du den Erfolg grob planen, aber nie sicher sein kannst, dass du alles steuern kannst, denn du wirst die vollkommene Perfektion nie erreichen und steuern können.  


5. Gib negative Influencer auf

Negative Influencer saugen die positive Energie aus dir heraus und versuchen mit allen Mitteln dich von deinem Erfolg abzuhalten, weil sie sich sonst selbst eingestehen müssten, dass sie nicht so gut sind, wie du selbst.  
Umgehe solche Menschen am besten und lasse nicht zu, dass sie deine Träume zerstören! Wenn du merkst, dass sie wieder anfangen, dich (absichtlich) zu kritisieren, um so deinen Selbstwert nach unten zu ziehen, denke an deine Glaubenssätze und visualisiere dein Big Picture. 
Weitere Möglichkeiten, wie du mit Negativ Influencern umgehen kannst, findest du hier. 


6. Gib deine Abhängigkeit auf

Wovon bist du abhängig? Wir begeben uns gerne in Abhängigkeitsverhältnisse, sei es von bestimmten Personen, Dingen oder auch von dem Alltag oder deinem Job. 
Du bildest dann eine Abhängigkeit, wenn du dir davon Sicherheit versprichst. Doch kann ich dir sagen, dass diese scheinbare Sicherheit dich vielmehr einengt und einen garantiert sicheren Zustand gibt es nicht. 
Also überlege dir, ob du weiterhin in der einer sicheren Schweinwelt leben willst oder über du das restliche Leben erfolgreich werden willst. Befolge diese 10 Tipps, damit du dich erfolgreich selbst verwirklichst.


7. Gib die Vergangenheit auf

Ob traumatische Ereignisse in der Vergangenheit wie Niederlagen, schlimme Erfahrungen oder zum Beispiel eine Beziehung, die dich noch nach Jahren quält, obwohl diese Sachen bereits Jahre zurückliegen, haben noch immer einen gigantischen Einfluss auf dich und deinen Erfolg. 
Trenne dich von den negativen Gefühlen, die du mit manchen Ereignissen aus der Vergangenheit verbindest. Wie du es schaffst, diese Gefühle zu tilgen, das erfährst du, wenn du auf den Link klickst!

Gib manchmal auch einfach deinen Job auf, wenn du merkst, dass du überhaupt nicht mehr glücklich bist, dann musst du dich nach Alternativen umblicken. Das heißt jetzt nicht, dass du sofort zu deinem Chef gehen und ihm die Kündigung in die Hand drücken sollst, sondern, dass du dir bewusst machst, was dich glücklich macht. Bill Gates zum Beispiel merkte ab einem gewissen Zeitpunkt, dass er mit dem Studium niemals glücklich werden würde, also verließ er die Uni und erschuf mit Microsoft eines der innovativsten Unternehmen weltweit.

 

Vorbilder Ziele

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.