Marc Galal, einer der besten Verkaufstrainer in Europa

Erfolg: Gehst du in der Masse unter?

Marc Galal

Erfolg kann auf einen Einzelnen abzielen, zum Beispiel in Einzelsportarten oder du erlebst es immer wieder im Job, dass eine Person für den puren Erfolg steht. Wie du es schaffst, aus der Masse herauszustechen, zeige ich dir jetzt. 

https://www.marcgalal.com/fileadmin/blog/images/02.12.jpg

Erfolg: Für wen ist dieser Blogbeitrag gedacht?

Natürlich für alle, die sich dazu entschieden haben, größere Erfolge feiern zu wollen.
Besonders dann, wenn du neu in einem Unternehmen bist, musst du dich an die verschiedensten Dinge gewöhnen. Arbeitsprozesse, die neuen, unterschiedlichen Charaktere der Kollegen und die allgemeine Philosophie des Unternehmens.
Gleichsam gelten die folgenden Tipps und Hinweise auch für Mitarbeiter, die bereits länger im Unternehmen tätig sind und nun so richtig durchstarten wollen. 
Du hast die Gehaltserhöhung nicht bekommen oder die längst überfällige Beförderung steht noch immer aus? Gerade dann solltest du den folgenden Text lesen und dir einige wichtige „Hacks“ daraus ziehen, um so deine persönlichen Ziele und späteren Erfolg besser definieren und umsetzen zu können.


Erfolg: Studiere dein Unternehmen

Den ersten „Hack“, den ich dir an die Hand geben möchte, ist so simpel, wie notwendig. 
Hast du dir einmal bewusst vor Augen gehalten, wie die einzelnen Prozesse in deiner Firma ablaufen? Damit jedes Unternehmen produktiv arbeiten kann, sind Muster natürlich wichtig und selbstverständlich wirst du auch die Arbeitsabläufe kennen. Doch, hast du sie einmal bewusst hinterfragt? Was für Methoden führen in deinem Unternehmen zum Erfolg und welche sind weniger erfolgreich?
Warum wird dies und jenes genau so gemacht und nicht anders?
Analysiere für dich selbst zuerst einmal, welche Prozesse sinnvoll sind und was die absoluten Zeitkiller sind (nutze die SMART Methode). 
Hiernach optimiere die unterschiedlichen Herangehensweisen und versuche möglichst effizient zu sein. Achte dabei auch auf die Kleinigkeiten und Details und lasse Ineffizienz nicht zu deinem ständigen Begleiter werden. 
Das kann damit anfangen, dass du schaust, ab wann alle Mitarbeiter in das Büro strömen, wann sie gehen und auch welche Charakter nicht miteinander auskommen und welche ein sensationelles Team abgeben, die sich blind verstehen. 
Wenn du Teamleiter sein solltest, dann entwickle ein neues Konzept, das sich klar von den alten Prozessen unterscheidet und viele Arbeitsschritte entschlackt.


Erfolg: Ändere dein Mindset auf Erfolg!

Beim Bewerbungsgespräch sind viele Mitarbeiter noch die pure Motivation auf 2 Beinen. Sie bekommen den Job und bereits nach wenigen Wochen verpufft diese Motivation.
Was anfänglich noch gut lief, lässt Stück für Stück nach und der Arbeitstrott schleicht sich ein. Genau hier liegt immer wieder das Problem vieler Mitarbeiter, sobald Wunsch auf Wirklichkeit trifft. Sie stumpfen ab, weil sie keinerlei Mehrwert aus ihrer Tätigkeit erkennen.

Suche dir jeden Tag immer 3 Dinge, die dich besonders motivieren. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Motivationskurve ab einem gewissen Zeitpunkt nachlässt, allerdings kommt es auf den Mitarbeiter, auf dich selbst an, ob du dies zulässt oder nicht. 
Ändere dein Mindset und stehe bereits mit dem Gedanken auf, dass du heute einen riesigen Erfolg erzielen wirst. Sage es dir den ganzen Morgen immer wieder, wenn du dich für die Arbeit fertig machst, bis es sich als Glaubenssatz festsetzt.
Je öfter du es schaffst, den Arbeitsalltag zu durchbrechen, desto besser werden deine Leistungen und die Erfolge werden. 

Wie hilft dir dein neues Mindset bei Beförderungen? 
Prinzipiell ist es so, dass du, sobald du negativ eingestellt bist, auch eine Haltung annimmst, die es dir unmöglich macht, Schritte zu unternehmen, die dich weiterbringen. 
Stelle dir nur einmal vor, du gehst mies gelaunt zur Arbeit, legst ein Trotzverhalten an den Tag und dann siehst du deinen Chef. Wahrscheinlich gehst du ihm aus dem Weg, grüßt nicht und entwickelst eine kontraproduktive Haltung.

Nimmst du allerdings eine positive Haltung an, dann hast du die freie Möglichkeit, wie du dich nun verhältst:

Du wechselst in ein anderes Unternehmen oder in eine andere Abteilung und machst einen Neustart und du freust dich darauf und handelst aus Begeisterung und Motivation und nicht aus Ärgernis.
Du bittest deinen Vorgesetzten um ein klärendes (konstruktives) Gespräch.
Du powerst noch mehr und zeigst den Einsatz auch denjenigen, auf die es ankommt, damit du voran kommst. Manchmal wird man einfach versehentlich eine Zeit lang übersehen. Sobald du konstant Leistung bringst, ist es dann jedoch schier unmöglich, wenn immer wieder dein Name fällt. 


Behalte auf jeden Fall deinen „Drive“ bei und setze Akzente auf deinem Gebiet und finde deine Erfolgswerte!
Dein Mindset bildet die Basis dafür, dass du außergewöhnliche Leistungen an den Tag legst. Was du daraus weiterentwickeln kannst, zeige ich dir in 5 weiteren Tipps im nächsten Blogposting.
 

Ziele Erfolgsgeheimnisse

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Erfahre mehr:

Erfolg

NLP

Verkauf

No content set.