2020 February 04
https://www.marcgalal.com/fileadmin/user_upload/lol.jpg

5 Gründe, warum schreiben gut für Dich ist

Schreiben ist eine Fähigkeit, die Du Dir im Laufe Deiner Grundschuljahre angeeignet hast. Und das Lernen hört bekanntlich nie auf! Aus Deinem damaligen „Krickelkrakel“ als Kind wurden schnell ordentliche Buchstaben. Und irgendwann konntest Du problemlos Wörter, Sätze und Texte schreiben. Wenn wir uns das mal so vor Augen halten, ist die menschliche Intelligenz echt faszinierend.


2020 February 04
2020-02-08T23:51:41+0100 Marc Galal GmbHMarc Galal

Schreiben: eine Qualifikation, die in der heutigen Zeit unabdingbar geworden ist. Ich möchte Dir mit den fünf folgenden Gründen zeigen, warum Du unbedingt öfter ein Stift in die Hand nehmen solltest:
 

Schreiben….

… ist wichtig, um ein guter Leser zu werden

Wenn Du selbst regelmäßig schreibst, nimmst Du Informationen viel bewusster auf und bist bei dem einen oder anderen Vertrag oder Angebot kritischer. Und das wiederum macht aus Dir eine Person, die über den Tellerrand hinaus schaut. Dein Geist ist genauer und öffnet sich damit auch leichter für neue Informationen. Gleichzeitig entwickelst Du durch das Lesen Deinen auch eigenen Schreibstil weiter. Schreiben und lesen entwickeln sich also eng miteinander. 

… ist wichtig für Deinen Job 

Eine professionelle E-Mail, die Deinem Kunden zeigt, dass Du Dir Zeit nimmst, stärkt die Kundenbeziehung. Dagegen platzen manche Deals oder Kunden springen ab bei einer zu unpersönlichen E-Mail. Schreiben ist schließlich mehr als das Aneinanderreihen von Buchstaben: Es ist eine Basis-Fähigkeit um zu kommunizieren und sich auszudrücken, um Beziehungen aufzunehmen, zu pflegen und zu steuern. Du lernst,  Deine Ideen auf Papier verständlich niederzuschreiben, um andere (z. B. Deinem Chef, Deine Kollegen oder Deine Kunden) mit guten Formulierungen zu überzeugen.

 … verbessert unsere verbale Kommunikation

In gewissen Situation kommst Du vielleicht durch die Aufregung ins Stottern und vergisst bestimmte Wörter. Wer viel schreibt, kann dieses Problem kontrollieren bis gar eliminieren. Indem Du Deinen Wortschatz ständig in Bewegung hältst und Dein Gehirn beim Schreiben aktivierst, festigt sich Dein aktives Vokabular. Textpassagen aus Werbetexten oder Kunden-Mailings lassen sich als Antworten in Verkaufsgesprächen einsetzen. Ein gewisses Repertoire geschriebener Bausteine hilft Dir also, Leerstellen in Gesprächen professionell zu überbrücken. Bei Vorträgen oder Präsentation ist die Vorbereitung das A und O – und gerade hier kann Dir das Schreiben ein Gefühl von Sicherheit geben. Mein Tipp an Dich: Schreibe Dir die wichtigsten Punkte auf, damit Du den Faden nicht verlierst, oder schreibe sogar den gesamten Vortrag einmal auf. So prägt er sich dir besser ein und kannst auf Formulierungen zurückgreifen. 

… kann Dir helfen Deine Gedanken zu sortieren 

Ich liebe Mind-Maps (nutze ich gerne, um mich auf meine YouTube Videos vorzubereiten), to-do-Listen und überschaubare Organisationsmöglichkeiten. Jedoch liebe ich es auch einfach meine Gedanken auf ein weißes Blatt Papier runterzuschreiben. In meinem Buch „Von 0 zur ersten Million“ wurde ich durch die Frage getrieben: „Was ist das Geheimnis des Erfolgs?“. Ich habe in diesem Buch meine eigenen Erfahrungen offenbart, damit andere Menschen ebenfalls ihr Optimum erreichen. Bevor ich dieses Buch geschrieben habe, machte ich Unmengen an Notizen (sie waren in meinem Haus gut verstreut) und es erfüllt mich noch heute mit sehr viel Stolz das Endprodukt in der Hand zu halten.

… fördert Dich und Deine Kreativität 

Manchmal benötigen wir lediglich einen Moment der Ruhe, um unsere Gedanken zu sortieren. Dabei hilft das Schreiben immens. Schreibe einfach alles auf, was Dir zuerst einfällt. Ob es Sinn ergibt? Egal. Wichtig ist nur, dass Dein „inneres“ Worte, Ideen, Pläne ausspuckt, die Du dann wie ein Puzzle zusammen führen kannst. Dadurch entstehen frische und ausgefallene Ideen. Nimm Dir einfach einen kurzen Augenblick und schreibe einfach 500 Wörter herunter, ohne zu korrigieren. Was kommt, darf raus, was fehlt ist egal. Du wirst sehen, wie diese Technik Schreibblockaden löst und Deinen Gedankenfluss aktiviert. 

 

Wenn Dir dieser Blogbeitrag gefallen hat, dann lasse mir gerne einen Daumen nach oben da.