2020 May 12
https://www.marcgalal.com/fileadmin/user_upload/finanzielle.jpg

4 Grundbausteine zur finanziellen Freiheit

Finanzielle Freiheit bedeutet, dass Du Lebensentscheidungen triffst, ohne übermäßig über die finanziellen Auswirkungen nachzudenken. Du kontrollierst Deine Finanzen, anstatt von ihnen kontrolliert zu werden. Gerne auch als „Fuck you“-Money bezeichnet, geht die finanzielle Freiheit über das Materielle hinaus: Sie verschafft Dir mehr Spielraum für Dich selbst.


2020 May 12
2020-05-14T10:49:11+0200 Marc Galal GmbHMarc Galal

Der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit ist sicher keine einfache und schnelle Strategie, um reich zu werden. Und finanzielle Freiheit bedeutet auch nicht, dass Du „frei“ von der Verantwortung bist, mit Deinem Geld gut umzugehen. Ganz im Gegenteil. Die vollständige Kontrolle über Deine Finanzen zu haben, ist das Ergebnis harter Arbeit, Durchhaltevermögen und einer Vision. Doch diese Mühe lohnt sich!

#1 Lerne mit Geld umzugehen

Du kommst nicht weiter, wenn Du keinen Plan für Dein Geld hast. Stattdessen wirst Du Dich fragen, wohin Dein Geld am Ende eines jeden Monats geflossen ist. Das ist keine finanzielle Unabhängigkeit. Das ist lediglich ein Rezept für eine „finanzielle Katastrophe“. Setzte Dir ein Budget fest. Es ist unmöglich, Wohlstand aufzubauen, wenn Du von Gehaltsscheck zu Gehaltsscheck lebst. Wenn Du in bestimmten Bereichen ständig zu viel oder zu wenig ausgibst, kannst Du den Betrag in jeder Kategorie jederzeit anpassen.

#2 Bereinige Deine Finanz-Fauxpas

Sobald Du lernst, wie Du mit Geld umgehst, stellst Du möglicherweise fest, dass Du in der Vergangenheit einige Fehler bei Deinem Geldmanagement gemacht hast. Das ist okay! Aber wenn Du finanziell unabhängig sein willst, musst Du regelrecht die Ärmel hochkrempeln und das Chaos beseitigen. Mit einem Überblick kannst Du dann anfangen Dir einen Wohlstand aufzubauen.

Das heißt, wenn Du Schulden wie Kreditkarten, Studentendarlehen oder Autokredite hast, ist es an der Zeit, ernsthaft daran zu denken, sie schnellst möglichst abzubezahlen. Warum? Nun, während Du Geld schuldest, trägt Dein Gehaltsscheck den Namen eines Anderen. Wenn Du Dein Ziel erreichen möchtest, benötigst Du Dein gesamtes Einkommen, nicht Bruchteile, die nach der Zahlung von Rechnungen übrigbleiben. Bevor Du anfängst Deine offenen Rechnungen/ Schulden zu begleichen, solltest Du unbedingt einen finanziellen Puffer einbeziehen. Du möchtest schließlich nicht, dass unerwartete Kosten Deinen Fortschritt beeinträchtigen. Schulden abzuzahlen ist harte Arbeit, aber es gibt nichts Schöneres als das Gefühl, das Geld, das Du jeden Monat einbringst, tatsächlich zu behalten! Wenn Du schuldenfrei bist, bleibe dort. Für immer. Schulden begraben Deine Fähigkeit, Wohlstand aufzubauen und gefährden Deinen Finanzplan. Es ist einfach. Vermeide Schulden!

#3 Deine Berufswahl ist das Ticket

Dein größtes Instrument zur Vermögensbildung ist Dein Einkommen. Wenn es um die Berufswahl geht, stehen viele Dinge auf dem Spiel. Es gibt keinen Grund, in einer Sackgasse zu stecken, besonders wenn es Dich unglücklich macht. Wenn Du einen Job findest, der Dir Spaß macht und der auch Deine Ziele der finanziellen Sicherheit unterstützt, könntest Du die Reise umso mehr genießen.

Worauf solltest Du also achten? Frage Dich folgendes:

Wo willst Du in 10 Jahren sein? Ist Dein aktueller Job für Deine allgemeinen Ziele sinnvoll? Gibt es ein Einkommenspotenzial? Auch wenn Du Dein Traumgehalt nicht von Anfang an verdienst, solltest Du darauf achten, dass Dein Einkommen mit langjähriger Berufserfahrung steigen kann. Kannst Du wachsen? Gibt es für Dich die Möglichkeit, Dich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln?

Verschwende keine Zeit in einem Job, den Du nicht magst. Finde etwas, das Du leidenschaftlich tust und worin Du Deine Talente und Fähigkeiten einsetzten kannst.

#4 Sparen, sparen, sparen!

Wenn Dein Ziel finanzielle Freiheit ist, brauchst Du finanzielle Rücklagen für die unerwarteten Lebensereignisse, die uns allen passieren, wie z.B. Autoreparaturen, defekte Geräte und medizinische Behandlungen. Aus diesem Grund solltest Du Dein Notfallbudget erhöhen, um die Ausgaben für mindestens drei bis sechs Monate zu decken.

Wenn Du bereits fleißig gespart hast, kannst Du beruhigt sein. Sobald Du über ein Sparkonto mit ausreichend Puffer verfügst, wirst Du mehr Flexibilität in Deinem Budget spüren. Wenn Du Dich auf diesem Level befindest, kannst Du beginnen in Deine Träume zu investieren.

„Reich wirst Du nicht durch das, was Du verdienst, sondern durch das, was Du nicht ausgibst.“

– Henry Ford

Wenn Dir dieser Blogbeitrag gefallen hat, dann lasse mir gerne einen Daumen nach oben da.